09/2022

Seit einem halben Jahrhundert bei Brück

Immer noch den Pinsel in der Hand: Heinrich Turudija

Heinrich Turdija kam kurz nach seiner Ausbildung zum Maler und Lackierer zu den Malerbetrieben Brück. Damals – 1972 – war der Betrieb noch an der Scheibenstraße. Der 69-Jährige erinnert sich an die Anfangszeit: seine Vorgesetzten waren Herbert Brück und Werner Rose (die der Firma ebenfalls bis zur Rente treu blieben und als „Joker-Erfahrungskarte“ auch noch danach). Die Aufträge waren kleiner, schnell hat Heinrich Turudija Baustellen selbständig erledigt, mit eigenen Leuten oder Subunternehmern. Brück hatte immer viele Lehrlinge – mit seinem ersten, Alfons Jonas, arbeitet er bis heute zusammen. Turudija lacht:

Eine Zeitlang haben wir damals Fußball gespielt, als Betriebssport, aber da gab es zu viele Verletzungen, da wurde das dann wieder eingestellt.
- Heinrich Turudija, Maler und Lackierer

Die Firmengruppe Brück wuchs und mit ihr die Malerbetriebe und die Aufträge. Heinrich Turudija arbeitete viel auswärts und sanierte Tankstellendächer für Shell. Größere Einsätze hatte er bei einer Hochhaussanierung über vier Jahre in Coerde, bei der Volksbank Telgte und dem Aaseehof. Seit 2017 ist der sympathische dreifache Vater und vierfache Großvater offiziell in Rente, arbeitet aber weiterhin als Minijobber für Brück – als einer von drei „Haus-und-Hof-Malern“, die sich um alles auf dem Firmengelände sowie um Sonderaufträge kümmern.

Wenn man ihm Respekt für eine solche lange Betriebstreue ausspricht, wiegelt Heinrich Turudija lächelnd ab.

Da gibt es ja noch viel mehr hier bei Brück, die an die 50 Jahre kommen …
- versucht er von sich abzulenken.

Und es stimmt: wenige haben es und eine Handvoll könnte das noch schaffen – aber das mindert nicht im Geringsten den großen Respekt für diese lange Betriebszugehörigkeit! Daher sagen wir herzlichen Dank, Heinrich Turudija, und herzlichen Glückwunsch und wünschen alles Gute für die weiteren Jahre!


Mehr erfahren über …

Die angegebenen Filter ergaben keine Treffer.

Das könnte Sie auch interessieren …

Seit 25 Jahren bei Brück Ralph Große Westermann
Die Geschichte von Ralph Große Westermann und Brück beginnt eigentlich nicht vor 25 Jahren, sondern schon im Jahr 1987. Da kam Ralph nämlich als ausgebildeter Berg- und…
Mehr lesen
Zwei langjährige Brückinger feiern Betriebsjubiläum Seit 35 Jahren bei Brück
Fast zeitgleich vor 35 Jahren kamen Roman Glasner und Armin Maaßen zur Firmengruppe Brück. Beim gemeinsamen Fototermin erzählten die beiden Jubilare aus „alten Zeiten“:
Mehr lesen
Brückinger des Monats November Marcel Pempelforth
Eigentlich hatte Marcel Pempelforth sich auf einen Termin mit Heike Sonders (Assistentin von Oliver Brück) eingestellt, als er am 1.12. im Büro erschien. Doch statt…
Mehr lesen
Die neue Ausgabe ist da! Brückblick 2023
Mit unserer Kundeninformation „Brückblick“ zeigen wir einige herausragende Projekte des vergangenen Jahres. Schauen Sie doch mal rein …
Mehr lesen
Brückingerin des Monats Oktober Jacqueline Rath
Sie ist einfach überall – unsere Brückingerin des Monats Oktober! „Jacqueline ist eine echte „Allrounderin“. Sie kann hier alle vertreten – ob bei L+W oder in der…
Mehr lesen
Geht seinen Weg Meister Tim Steinbrügge
Vor zehn Jahren ist Tim Steinbrügge nach Münster gekommen – um bei einem großen Gerüstbaubetrieb zu arbeiten, wie der sympathische 40-Jährige erzählt. Er hatte seine…
Mehr lesen