07/2024

Glückwunsch, Tristan-Blaise Gionker!

Gesellenprüfung als Gerüstbauer erfolgreich bestanden

Prokurist Olaf Böckmann begleitete Tristan Blaise Gionker zur Lossprechung.
Prokurist Olaf Böckmann begleitete Tristan Blaise Gionker zur Lossprechung.

Tristan-Blaise Gionker konnte vor zwei Wochen einen wichtigen Lebensabschnitt feierlich beenden: Bei der offiziellen Lossprechung in Dortmund erhielt er seinen Gesellenbrief und ist damit ausgebildeter Gerüstbauer. Olaf Böckmann und Tim Steinbrügge haben ihn begleitet und sich mit ihm über den Erfolg gefreut.

Und dieser ist gar nicht so selbstverständlich, denn nicht jeder erfüllt die Anforderungen und besteht die Prüfungen im ersten Anlauf. Auch in diesem Jahr haben es einige nicht geschafft. Um so schöner, dass Tristan alle Prüfungsteile bestanden hat und wir ihn somit als Gesellen bei uns willkommen heißen können.

Auch Gerüstbaumeister Tim Steinbrügge (links) war bei der Übergabe des Gesellenbriefes dabei.
Auch Gerüstbaumeister Tim Steinbrügge (links) war bei der Übergabe des Gesellenbriefes dabei.

Der 22-Jährige erzählt, dass ihm die Prüfungstage sogar Spaß gemacht haben. Nach zwei Tagen theoretischer Prüfung kam einen Monat später der praktische Teil.

„Das war ein langer Tag, von 7:30 bis 19 Uhr. Zuerst mussten wir ein Gerüst zeichnen und dann selbst aufbauen. Ein Rahmengerüst mit Verbreiterung in Einzelarbeit und danach ein Flächengerüst mit Modulen und zwei Überbrückungen in Gruppenarbeit. Gruppenarbeit ist dabei immer besonders spannend, weil man auf alle angewiesen ist, um eine gute Note zu bekommen.“

Teamwork ist für Tristan kein Problem, das kennt er eigentlich von Geburt an – er ist mit fünf Geschwistern in Münster aufgewachsen. Seine Familie ist ihm sehr wichtig. Zu Condor kam er über einen Kumpel, der ebenfalls im Gerüstbau tätig ist und ihm die Ausbildung empfohlen hat. So hat er sich 2021 hier beworben und schon vor Ausbildungsbeginn ein paar Monate als Gerüstbauhelfer gearbeitet.

Wir freuen uns, dass Tristan diesen Weg für sich gefunden und eingeschlagen hat und nun als Geselle in den Condor-Kolonnen mitfährt. Alle Brückinger gratulieren herzlich zur bestandenen Prüfung!


Mehr erfahren über …

Das könnte Sie auch interessieren …

Sportsponsoring-Aktion zur EM Bälle für alle!
Akutes EM-Fieber sorgte für eine sportliche Aktion spezieller Art: „Nicht bloß gucken – selber kicken!“, dachte sich Familie Brück und orderte gleich ein paar Fußbälle mehr …
Mehr lesen
Erste Ehrung mit neuem Konzept Brückinger-Teamplayer Leo Sichma
Neuer Titel – neues Format. Nach fast sieben Jahren Ehrungen zum „Brückinger des Monats“ haben wir das Konzept geändert: Ab sofort schlagen sich die Brückinger gegenseitig…
Mehr lesen
Jesus Gregorio Ruiz Montero Seit 25 Jahren Schweiß(en) im Angesicht der Brückinger
Während am 1. Juli 1999 in Deutschland noch mit der D-Mark bezahlt und Johannes Rau als achter Bundespräsident vereidigt wird, tritt bei Neon Reinhardt ein Schlosser seinen…
Mehr lesen
Seit 25 Jahren bei Brück Ralph Große Westermann
Die Geschichte von Ralph Große Westermann und Brück beginnt eigentlich nicht vor 25 Jahren, sondern schon im Jahr 1987. Da kam Ralph nämlich als ausgebildeter Berg- und…
Mehr lesen
Zwei langjährige Brückinger feiern Betriebsjubiläum Seit 35 Jahren bei Brück
Fast zeitgleich vor 35 Jahren kamen Roman Glasner und Armin Maaßen zur Firmengruppe Brück. Beim gemeinsamen Fototermin erzählten die beiden Jubilare aus „alten Zeiten“:
Mehr lesen
Brückinger des Monats November Marcel Pempelforth
Eigentlich hatte Marcel Pempelforth sich auf einen Termin mit Heike Sonders (Assistentin von Oliver Brück) eingestellt, als er am 1.12. im Büro erschien. Doch statt…
Mehr lesen