Bunter Blickfang

Oelde: Farbenfrohe Folierung für Druckerei Festge

Bunter Blickfang

Oelde: Farbenfrohe Folierung für Druckerei Festge
Bunt und dynamisch ist die Gestaltung des Renault Kangoo der Firma Festge. Die Druckerei aus Oelde stellte uns den Entwurf und natürlich erstklassige Druckdaten zur Verfügung, um aus dem schwarzen Lieferfahrzeug einen echten Blickfang zu machen. Die Umsetzung der zweidimensionalen Daten auf das dreidimensionale Fahrzeug erforderte ein gutes Stück professionelle Arbeit.

Das Motiv aus Farbflächen, transparenten, wolkenähnlichen Strukturen und Farbspritzern musste, um die Farben gut zur Geltung zu bringen, zunächst auf weiße Folie gedruckt werden. Den Konturen der Einzelflächen folgend wurden die Drucke zugeschnitten, auf den Fahrzeugseiten über Kanten, Sicken und Spalten hinweggeklebt und nahezu nahtlos auch auf der Motorhaue und am Heck appliziert.

Die explodierende Farbe verteilt sich optisch direkt auf dem Blech und zieht dadurch die Blicke auf sich. Nach und nach sollen noch weitere Fahrzeuge folgen und werden dann für mehr Farbe auf den Straßen sorgen.
 

Zum Glück mit Brück

Gelsenkirchen: Tankstelle mit anspruchsvoller Gastronomie in acht Wochen

Zum Glück mit Brück

Gelsenkirchen: Tankstelle mit anspruchsvoller Gastronomie in acht Wochen
Auf dem historischen Boden der alten Schalker Stahlhütte im Herzen des Ruhrgebiets wächst ein neues Gewerbe-Areal in die Höhe. Die Westfalen AG errichtete dort eine moderne Tankstelle mit einem Gastro-Angebot, das neue Maßstäbe setzt. Die Malerbetriebe sowie Licht + Werbetechnik Hermann Brück waren dabei – und beeindruckt!

An den Dächern über dem Pkw- und Lkw-Bereich sowie an der Waschstraße montierten die Werbetechniker insgesamt rund 250 Meter Blenden im Unternehmensdesign des Konzerns mit dem steigenden Westfalen Ross. Hinzu kamen diverse Schilder, Transparente und Wegweiser. Die Gesamtgestaltung erfolgte besonders hochwertig: So ließ der Auftraggeber beispielsweise die Rahmenkonstruktion der Waschstraßenzufahrt statt in schlichtem Weiß in elegantem Anthrazit ausführen.

Doch das Imposanteste an dem neuen Standort ist das innovative Gastro-Konzept. „Das hat mit einem Bratwurst-Pommes-Imbiss nichts mehr zu tun – das ist gehobene Gastronomie!“, erzählt Brück-Bereichsleiter Holger Hoffmann begeistert. In dem Restaurant-Bereich „Zum Glück“ finden die Kunden italienische Kaffeespezialitäten, eine Nudelbar und weitere kulinarische Raffinessen. Die Maler verblendeten die Fassade mit einem Klinkersystem in edler Sandsteinoptik auf Putzträgerplatten. Neben den Sozial- und Technikräumen wurde im Innenbereich das komplexe Lüftungssystem beschichtet. Die aufwändige Haustechnik wurde durch eine schwarze Lackierung optisch aus dem Fokus genommen – und das alles im Express-Tempo, denn acht Wochen vor der Eröffnung stand nur der Rohbau.
 

Elegant hervorgehoben

Münster: Neues Bauprojekt veredelt

Elegant hervorgehoben

Münster: Neues Bauprojekt veredelt
Am Yorkring hat Münsters Entree ein neues Gesicht bekommen: das Yorkhaus. Das Gebäude liegt an einer der exponiertesten Kreuzungen der Stadt. Dennoch passt sich die runde Klinkerfassade der gängigen Architektur harmonisch an. Das Yorkhaus beheimatet Praxen, Büros und Wohnungen. Damit Besucher die Adresse Steinfurter Straße 100 problemlos finden, installierte Licht + Werbetechnik Hermann Brück eine beleuchtete Orientierungshilfe:

Über dem Portal wurde der Schriftzug YORKHOUSE in Metall-Buchstaben inklusive indirekter Beleuchtung ausgeführt. Das Besondere: Das Team versteckte die Verkabelung elegant zwischen Klinker und Dämmschicht, sodass keinerlei „Strippen“ oder Schienen zu sehen sind.

Zusätzlich weist ein metallenes Logo in edler Optik auf das moderne Objekt hin, dass ebenfalls von den Brück-Werbetechnikern gefertigt und montiert wurde.
 

Einsatz in 40 Metern Höhe

Münster: Lichtwerbeanlagen am Hochhaus ausgetauscht

Einsatz in 40 Metern Höhe

Münster: Lichtwerbeanlagen am Hochhaus ausgetauscht
In diesem Jahr fusionierte die WL Bank mit der DG Hyp zur DZ HYP AG, der Immobilienbank der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit Doppelsitz in Hamburg und Münster. Das erforderte neue Lichtwerbeanlagen an der Fassade des münsterschen Bankgebäudes, einem markanten Hochhaus an der Weseler Straße.

Das Team von Licht + Werbetechnik Brück musste dazu hoch hinaus: Der Schriftzug prangt in rund 40 Metern Höhe an der Fassade. Zum Glück mussten die Monteure keinen alpinen Aufstieg absolvieren, sondern konnte den vorhandenen Fassadenlift für die Fensterreinigung nutzen. Damit wurden zunächst die alten Anlagen demontiert und fachgerecht entsorgt, bevor die Mannschaft aus der Gondel die neuen mannshohen Aluminiumkörper mit LED-Beleuchtung und aufgesetzten Acrylglashauben installierte.

Im nächsten Jahr kommt die neue Schrift schon wieder runter – aber nur temporär für eine umfangreiche Fassadensanierung. Doch dann haben die Brück-Monteure ja bereits Übung …

 

Alte Schrift – neuer Glanz

Münster: Neonreklame original restauriert

Alte Schrift – neuer Glanz

Münster: Neonreklame original restauriert
Das Alte Gasthaus Leve ist seit über 400 Jahren eine gastronomische Institution in Münsters Altstadt. Leider machte auch die Lichtreklame an der Fassade einen etwas „antiken“ Eindruck. Daher kümmerte sich Licht + Werbetechnik Hermann Brück um den Leuchtschriftzug – und zwar auf nachhaltige Weise: Renovieren statt Ersetzen.
 
Die Buchstaben wurden vorsichtig demontiert und von Grund auf neu aufgebaut: geschliffen, grundiert, lackiert, komplette Aufarbeitung des Neonrohres … Die Entscheidung für eine Restaurierung fiel bewusst, um den „Retro-Charakter“ zu erhalten. Zur Unterstützung der Gesamtoptik sanierten die Kollegen der Malerbetriebe noch die Fassadenerker.
 
„Offenliegendes Neon, das ist altes Traditionshandwerk, wie wir es lieben!“, freute sich Bereichsleiter Manfred Dömer. Und auch eines, das heute längst nicht mehr jeder Betrieb beherrscht. Dömer erklärt: „Diese strahlende Brillanz haben nur alte Neonschriften.“ In der Tat erreichen LED diese ausdrucksstarke Wirkung nur annähernd.
 
Am Ende strahlte der Kunde ebenso wie sein erneuerter Schriftzug.
 

Kundennähe durch Präsenz

Dülmen: Stadtwerke optisch hervorgehoben

Kundennähe durch Präsenz

Dülmen: Stadtwerke optisch hervorgehoben
Die Stadtwerke von Dülmen haben ein schönes Signet, das neben dem Stadtwappen einen Elektro-Blitz, eine Flamme und stilisierte Wasserwellen zeigt. Leider ging das frühere Hinweisschild mit dem Logo vor dem Gebäude optisch etwas unter – vor allem in der dunklen Jahreszeit. Licht + Werbetechnik Hermann Brück konnte Abhilfe schaffen …
 
Das Team konstruierte einen Pylon, dessen Sockel auf den Kundenparkplatz hinweist, während der aufgesetzte Leuchtkubus das Logo und auf der schmalen Seite zur Straße die Hausnummer zeigt. Ein LED-Leuchtkasten über dem Portal hebt den Eingang des Gebäudes hervor, was die Orientierung stark erleichtert. Drei Fahnenmasten im Grünstreifen, der das Grundstück begrenzt, runden das gesamte Erscheinungsbild elegant ab.
 
Die Wirkung sorgt für eine intuitive Wegführung auf das Gelände und wertet den gesamten Standort deutlich auf.
 

Der Condor strahlt wieder!

Enningerloh: Runderneuerte Werbeschrift auf dem Dach

Der Condor strahlt wieder!

Enningerloh: Runderneuerte Werbeschrift auf dem Dach
In vierter Generation produziert das Traditionsunternehmen Condor im westfälischen Enningerloh-Westkirchen Schalter- und Regeltechnik. Zum 125-jährigen Firmenjubiläum erhielt Licht + Werbetechnik Hermann Brück den Auftrag, die weithin sichtbaren Leuchtbuchstaben auf dem Dach des Hauptgebäudes in Stand zu setzen.
 
Die Fahrt zum First im großen Hubsteiger zeigte, dass Wind & Wetter in den letzten fünf Jahrzehnten der Werbeanlage reichlich zugesetzt hatten: Schmutz, Rost und abgeblätterte Farbe bestimmten das Bild. Also wurden die je 1,60 Meter hohen Leucht-Lettern demontiert, nach Münster verfrachtet und vollständig neu aufgebaut: Rost und Farbe runter – neue Grundierung und Acryllackierung drauf. Dabei ersetzte das Brück-Team die alten Neonröhren durch zeitgemäße LED-Schläuche.
 
Dann ging’s wieder bergauf, mit dem Steiger auf gut 20 Meter Höhe: Gut, dass die Monteure schwindelfrei sind, denn der Weg mit dem Schwenkarm zum Giebel ist nicht jedermanns Sache! Für festen Halt kamen die restaurierten Buchstaben auf neue verzinkte Stahlträger.
 
Besonders freuten sich die Mitarbeiter über einen Anruf der Condor-Geschäftsleitung, die eigens mitteilte, wie gut ihr die Ausführung gefällt. Das hört man doch gerne!
 

Qualität großgeschrieben

Bramsche: Fassadenwerbung im XXL-Maßstab

Qualität großgeschrieben

Bramsche: Fassadenwerbung im XXL-Maßstab
Nein, Amazone ist kein Internetversand, sondern ein Landmaschinenhersteller aus Osnabrück. Das Agrar-Unternehmen errichtete im Industriegebiet Bramsche neben der Autobahn 1 eine neue Produktionshalle. Licht + Werbetechnik Hermann Brück stattete das Gebäude mit zwei Schriftzügen aus, die man garantiert auch ohne Brille lesen kann …
 
Um die Montage möglichst „minimalinvasiv“ zu halten und die Bausubstanz zu schonen, wurde zunächst mit Spezialschrauben und Nieten eine Alu-Unterkonstruktion angebracht. An der Zufahrtsseite montierte das Brück-Team dann eine Halbreliefschrift von 1 Meter Höhe und 11 Metern Breite zzgl. Firmenlogo mit LED-beleuchteter Textilbespannung. Auf der Gebäuderückseite zur A1 fiel die Schrift doppelt so groß aus: Dort kommt der Schriftzug auf über 23 Meter Länge; das Logo misst fast vier Meter im Quadrat.
 
Die Lettern sind 2 Meter hoch und entsprechend breit, das M beispielweise 3,80 Meter! Jeder Buchstabe wiegt rund 35 Kilo. Dass die Riesen-Schrifttypen aus Aluprofilen und Alu-Dibond in der eigenen Werkstatt gefertigt und lackiert wurden, brachte die Platzverhältnisse des Betriebes langsam an die Grenzen.
 
Machen Sie den Sehtest: Wer das Ergebnis im Vorbeifahren nicht erkennt, muss definitiv zum Optiker…
 

Ins Licht gerückt

Münster: Gesamtpaket für Fachgeschäft

Ins Licht gerückt

Münster: Gesamtpaket für Fachgeschäft
Der Bült ist eine der zentralen Achsen von Münsters Altstadt. Die Ladenzeile hinter dem Busknotenpunkt liegt jedoch etwas zurückgesetzt. Um den Orthopädietechnik-Betrieb Siebeneck etwas prominenter ins Geschehen zu rücken, realisierte Licht + Werbetechnik Hermann Brück ein ganzheitliches Leistungspaket:
 
Auf dem Vordach über dem Portal führte das Brück-Team den Namenszug in Profilbuchstaben mit LED-Beleuchtung aus. Im Innern verbinden sich die attraktiven Akzente aus bläulichem Licht und Acrylglas zu einem edlen Ambiente.

Mit dieser schlüssigen Gesamtlösung kreierten die Werbetechniker der Firmengruppe eine Premium-Atmosphäre, mit der die – im wörtlichen Sinne – „Ausstrahlung“ des Unternehmens deutlich gewinnt.
 

Markante Meile

Münster: Entree zum Businessquartier aufgewertet

Markante Meile

Münster: Entree zum Businessquartier aufgewertet
Münsters Süden – von der Halle Münsterland bis zur Umgehungsstraße – steht vor einem gewaltigen Strukturwandel. Auf den heutigen Brachflächen früherer Industriestätten sollen in Zukunft ganz neue Quartiere entstehen. Mittendrin liegt die Lippstädter Straße zwischen Hawerkamp und Westfalen AG. Die hier ansässigen Unternehmen sind Pioniere der zukünftigen Entwicklung.
 
Um die Attraktivität des Standortes in der Nähe von Bahnhof, Hafen und Autobahnkreuz MS-Süd prominenter herauszustellen, gestaltete Licht + Werbetechnik Brück die bisher eher unscheinbare Stahlkonstruktion an der Einbiegung zur Gewerbemeile „Businessdock officepark“ um.
 
Die vorhandenen Bleche wurden in einem einheitlichen Business-Dock CI leuchtend rot lackiert und mit einer LED-Leiste unterhalb der oberen Alu-Lippe illuminiert. Zusätzlich ist der aus zwei Blechen ausgefräste Schriftzug von hinten beleuchtet. Die Signalwirkung der im Grunde einfachen, aber cleveren Lösung ist mehr als zufriedenstellend. Dank der Aufwertung wird garantiert kein Kunde oder Geschäftspartner die richtige Straßeneinmündung zum Businessdock verpassen …
 

Hallo Autofahrer auf der Hammer Straße!

Münster: 25-Meter-Pylon neu gestaltet

Hallo Autofahrer auf der Hammer Straße!

Münster: 25-Meter-Pylon neu gestaltet
Vor einiger Zeit übernahm Münsters Lapstore die Räume des schon lange ausgezogenen IT-Hauses Bechtle an der Siemensstraße. Ein genauerer Blick in den Mietvertrag brachte eine Überraschung: Der weitläufig sichtbare Werbepylon, der die Autofahrer auf der viel befahrenen Straße grüßt, gehört zum gemieteten Inventar. Also, warum das exponierte Werbemittel nicht selbst nutzen? Gesagt – getan:
 
Das Team von Licht + Werbetechnik Brück rückte an, um den Pylon im Lapstore-CD umzurüsten. Dazu wurden zunächst die 6 x 2,50 m großen Trägerflächen mit einem neuen weißen Untergrund überzogen, dann montierten die Brück-Techniker die Schriften.
 
Das klingt alles wenig spektakulär, aber einen ganzen windigen Tag im Hubsteiger in 25 Metern Höhe zu verbringen ist definitiv nichts für Schreibtischmenschen!
 

Traditionsreiche Firma – neues Design

Nürtingen: Komplettes Tankstellen-CD modernisiert

Traditionsreiche Firma – neues Design

Nürtingen: Komplettes Tankstellen-CD modernisiert
Der Mineralölhändler Ludwig Dalacker betreibt in Süddeutschland neben mehreren ARAL-Tankstellen auch ein regionales Netz von Kraftstoff-Stationen unter dem eigenen Label LD. Mit Licht + Werbetechnik Hermann Brück kam das mittelständische Familienunternehmen während einer Messe in Kontakt. Am Heimatort Nürtingen folgte nun der erfolgreiche Auftakt einer werbetechnischen Zusammenarbeit:
 
Im Zuge einer Modernisierung wurde das Unternehmensdesign in enger Abstimmung mit dem Kunden überarbeitet. Auch das Logo erhielt ein behutsames, aber wirkungsvolles Facelifting. Die Firmen-Farben wechselten dabei vom früheren Grün-Gelb zu einem frischen Blau-Gelb. Von der Preisanzeige über die Tankdach-Attika bis zu den Zapfsäulen bekam die LD-Tankstelle Nürtingen ein neues Gewand.
 
Die einzelnen Elemente wurden in Münster gefertigt und anschließend vor Ort montiert. Nach diesem ersten Projekt ist die schrittweise Anpassung weiterer LD-Tankstellen geplant. Wir freuen uns darauf!
 
Das neu gestaltete Biomobil der AWM

München – sind wir dabei?

Münster: AWM-Fahrzeug für Wettbewerb gestaltet

München – sind wir dabei?

Münster: AWM-Fahrzeug für Wettbewerb gestaltet
Der Berliner Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat den „Creativ-Preis 2018“ für originell gestaltete Kommunalfahrzeuge ausgerufen. Teilnehmen können bundesweit Betriebe der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung. Hintergrund ist die Überzeugung, dass deren Nutzfahrzeuge auch Kommunikationsmedien darstellen, die den Bürgern Botschaften wie Abfalltrennung vermitteln. Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) schicken einen besonderen LKW in den Wettbewerb – die Umsetzung des Designs übernahm Licht + Werbetechnik Hermann Brück gemeinsam mit Auszubildenden der AWM.
 
Die AWM gehen mit einem Wagen an den Start, der das Problem aufgreift, dass zu viel Plastikmüll in Biotonnen landet (Aktion Biotonne Münster). Die Firmengruppe Brück stellte zunächst zwei AWM-Azubis eine Halle zur Verfügung, um das Kfz für die „Behandlung“ vorzubereiten: Alle störenden Teile wurden demontiert, die Grundfläche abgeschliffen. Beim sauberen Abkleben gingen die Brück-Profis unterstützend zur Hand. Dann ging’s an die Gestaltung: Nach der Lackierung wurden zusätzliche Werbetafeln aufmontiert, um das Motiv nicht durch Unebenheiten zu verzerren. Diese erhielten zum Schluss die Folienbeschriftung mit der Werbebotschaft.
 
Im Mai werden die Gewinner des Contests auf der Fachmesse IFAT für Abfall- und Rohstoffwirtschaft in München vorgestellt und prämiert. Wir drücken dem AWM-Team feste die Daumen!
 
Und natürlich ist das „Biomobil“ in Kürze auf Münsters Straßen zu sehen!
 
Mehr zur Aktion Biotonne gibt es unter www.awm.muenster.de
Mehr zur IFAT gibt es unter www.ifat.de/index.html
 

Carwrapping für Stopka

Der Jaguar-Jaguar

Carwrapping für Stopka

Der Jaguar-Jaguar
„Gebt unserem Tier sein Fell!“ – diese einfache, aber geniale Idee unseres Kunden Stopka setzten wir gerne um. Zur Vorstellung des neuen Jaguar SUV-Modells E-Pace erhielt eben dieses eine Vollfolierung, die den Wagen zu einem richtigen Eyecatcher macht.
 
Innerhalb kürzester Zeit konnten wir den Auftrag termingerecht ausführen – seit letzter Woche ist das „Wildtier“ auf den Straßen in und um Münster unterwegs. Viel Spaß beim Probefahren!
 

Plakativer XXL-Druck

Münster: Jubiläumsbanner für Agravis-Fassade

Plakativer XXL-Druck

Münster: Jubiläumsbanner für Agravis-Fassade
Mit einer plakativen, klaren Formsprache überzeugt ein XXL-Banner, das am Giebel des Mischfutterwerkes der Agravis Raíffeisen AG in Münster installiert wurde.

Die Grafik mit ihren reduzierten Farbflächen und starken Kontrasten greift die Gestaltung der früheren Emaille-Schilder auf und unterstützt damit die inhaltliche Botschaft, die auf den 200sten Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen hinweist. Er legte die Grundlage für das landwirtschaftliche Genossenschaftswesen, der Basis des heutigen Unternehmens. 

Die Druckvorlage unseres Kunden wurde beim Druck auf Mesh-Gewebe auf 150 m² vergrößert und passend zum Beginn des Jubiläumsjahres mit Hilfe einer Arbeitsbühne in den an der Fassade vorhandenen Rahmen eingespannt.

Wir schließen uns dem Motto an: MENSCH RAIFFEISEN (AG). STARKE IDEE!
 

Edel & erleuchtet

Münster: Werbesäulen mit Wow!-Effekt

Edel & erleuchtet

Münster: Werbesäulen mit Wow!-Effekt
BALLance ist der Hersteller von therapeutischen Massage-Bällen, die auf dem patentierten Prinzip von Dr. Tanja Kühne beruhen. Das Unternehmen beauftragte Licht + Werbetechnik Hermann Brück mit einer Lösung zur ansprechenden Präsentation der Bälle in den Partner-Studios. Dem Auftraggeber war wichtig, die Bälle möglichst hochwertig, sauber und sicher ausstellen zu können. Zudem mussten ein leichter Transport und ein problemloser internationaler Versand gewährleistet sein. 

Das Ergebnis ist ein Präsentationssystem, das im Baukastenprinzip sowohl als unbeleuchteter Tischpräsenter als auch mit beleuchteten Säulen eingesetzt werden kann. Ein Präsentationsteller im CD von BALLance mit einer Halterung aus klarem Acrylglas ist Basis für das Produkt, das durch einen Acrylglaszylinder geschützt wird. Zwei beleuchtete Säulen in unterschiedlichen Höhen (1.500/350 mm) ergänzen das Modul, damit eine Präsentation auf einem Tisch, einer Theke oder auch freistehend im Raum möglich ist. Die LED-Beleuchtung des Tellers von unten in der ansonsten lichtdichten Säule lässt den Effekt so erscheinen, als ob der transparente Schutzzylinder aus Plexiglas, wie auch die Bälle selbst auf geheimnisvolle Weise leuchten.

Das flexible System lässt sich ohne großen Aufwand an alle Gegebenheiten anpassen – von der Praxis bis zum Aktiv-Event. Der Versand an die Kunden erfolgt direkt über Licht + Werbetechnik Hermann Brück. Die Reaktionen auf den ersten Fachmessen waren einhellig positiv.
 

Applikation für Architektur

Münster: Auftrag für IHK-Bildungszentrum

Applikation für Architektur

Münster: Auftrag für IHK-Bildungszentrum
Im Spätsommer eröffnete das neue Bildungszentrum der Industrie- und Handelskammer Münster im Südviertel. Die hochwertige urbane Architektur verlangte natürlich ebenso hochwertige Details.

Licht + Werbetechnik Hermann Brück adaptierte das Unternehmensdesign der IHK und brachte über dem Portal das indirekt beleuchtete Signet des Bildungsträgers an.

Damit die Teilnehmer der beruflichen Fortbildungen die Einfahrt zur Tiefgarage finden, montierte das Team einen optisch ansprechenden doppelseitigen Pylon.

Im Innenbereich versahen die Brück-Mitarbeiter schließlich Zimmer und Treppenhausetagen mit Hinweisschildern und Fluchtwegplänen.

Wir wünschen allen Kursteilnehmern der IHK viel Erfolg bei ihrer Qualifizierung!
 

Gute Werbung für guten Bäcker

Münster: Umbaumaßnahmen für Krimphove abgeschlossen

Gute Werbung für guten Bäcker

Münster: Umbaumaßnahmen für Krimphove abgeschlossen
Im Zuge der Neuausrichtung der Filiale im Kreuzviertel wurden auch die Außenwerbeanlagen konsequent dem neuen Markenauftritt angepasst. Das durchgängige Lichtband der Vergangenheit wurde durch eine Kombination aus unbeleuchteten Blendenbauteilen und aufmontierten Lichtwerbeelementen ersetzt. Das Fliesenmuster aus dem Markenauftritt wurde als Digitaldruck auf die Unterkante der Blende geklebt, die Transparente mit energiesparender LED-Beleuchtung ausgestattet.

Der von der Brötchentüte über die Fahrzeugwerbung bis zur Außengestaltung durchgängige Werbeauftritt stärkt die Marke „Krimphove“. Die Strahlkraft der Außenwerbung und der leckere Brötchenduft locken nun gemeinsam die Kunden in die Backstube.
 

Schaden behoben, Optik verschönert

Gronau: Sparda-Bank aufgewertet

Schaden behoben, Optik verschönert

Gronau: Sparda-Bank aufgewertet
Im Sommer sprengten Gangster auf spektakuläre Weise den Geldautomaten der Sparda-Bank in Gronau. Dabei wurde der Vorraum der Filiale vollkommen verwüstet. 

Bei der Renovierung wurde die Gelegenheit genutzt, den Eingangsbereich zwischen den Geschäften der Fußgängerzone prominenter als bisher herauszustellen. Dazu umrahmte Licht + Werbetechnik Hermann Brück den Eingang mit einem Portal als Blickfang, an dem die Passanten nun nicht mehr achtlos vorbeiflanieren.
 
Doch auch der Vorraum mit dem neuen Automaten wurde zeitgemäß aufgewertet: Das Brück-Team entwarf zwei Varianten aus farbigem Glas, wovon sich die Bautechniker der Bank für einen entschieden. Daraus wurde eine Gemeinschaftsarbeit zwischen Glas Theißing und Licht + Werbetechnik Hermann Brück.
 
Die doppelfarbige Glaslackierung mit Hinterlegung in edlem Weiß ist ein echter Hingucker, der die Auftraggeber so begeisterte, dass sie sich gleich für zwei weitere Zweigstellen Angebote erstellen ließen …
 

Quadratisch, attraktiv, hell

Münster: Firmenlogo aktualisiert

Quadratisch, attraktiv, hell

Münster: Firmenlogo aktualisiert
Die Wiener Porr-Gruppe hat das traditionsreiche Münsteraner Bauunternehmen Oevermann übernommen. Zu diesem Anlass wurde das bekannte Oevermann-Logo an die Firmenfarben der Porr AG angepasst. Das machte einen Austausch des Werbe-Würfels auf dem Dach des Oevermann-Sitzes notwendig.
 
Um das lichttransparente Textilgewebe an den vier 3 x 3 Meter großen Flächen des LED-Quaders auszutauschen, erklommen die Mitarbeiter von Licht + Werbetechnik Hermann Brück das Dach der Firmenzentrale. Doch von hier aus sind nur drei Seiten des Würfels zugänglich; die Frontseite schließt mit der Fassade ab. Also schlug ein Industriekletterer seine Haken in die Wand und löste das Problem 20 Meter über dem Boden auf alpine Weise.

Nun leuchtet das Logo statt im alten Orange-Weinrot weithin im aktuellen Blau-Gelb der Porr AG.
 

Gondeln im Wind

Münster: Lichtwerbung am Hochhaus

Gondeln im Wind

Münster: Lichtwerbung am Hochhaus
Schlagzeilen hat dieses Gebäude genügend produziert: Es wurde viel gestritten in Münster um das „Metropolis-Hochhaus“. Anstelle des alten Metropolis-Kinos ist nun ein neuer Appartement-Wohnturm für Studenten aus dem Boden gewachsen.
 
Die Kollegen von Condor haben ihr Gerüst längst abgebaut; die Mieter sind eingezogen. Um das markante Haus vis-à-vis des nagelneuen Hauptbahnhofes optisch zu veredeln, ließ der Investor den Schriftzug „Metropolis“ sowie ein großes „M“ an der Bahnhofseite anbringen – als Reminiszenz an vergangenen Kino-Glanz und Referenz für die neue Gestaltung des urbanen Umfeldes.
 
Der Schriftzug über dem Eingang war keine große Herausforderung, anders sah es mit dem viereinhalb Meter hohen Element in luftiger Nähe des Daches aus! Das Montage-Team stieg kurzentschlossen in eine Wartungsgondel, die von oben heruntergelassen wurde.
 
Das Beleuchtungskonzept des Bahnhofvorplatzes – das Entree zur City – ist damit um eine Lichtquelle reicher.
 

Perfekte Verwandlung

Bonn/Aachen: Tankstellenmodernisierung im Doppelpack

Perfekte Verwandlung

Bonn/Aachen: Tankstellenmodernisierung im Doppelpack
Die Kompetenz von Neon Reinhardt in der Modernisierung von Tankstellen ist im Mineralölhandel bekannt. Darum beauftragte der rheinländische Kraftstoffhändler Kuttenkeuler die Münsteraner, die seit Juli gemeinsam mit Werbetechnik Bungert als Licht + Werbetechnik Hermann Brück firmieren, mit dem Umbau zweier Objekte in Bonn und Aachen.
 
In Aachen wurde eine großzügige Shop-Erweiterung als Anlass genommen, die Gebäude- und Tankdachblenden sowie Service-Transparente zu erneuern. In Bonn erhielt die Kuttenkeuler-Tankstelle an der Godesberger Allee eine neue prominente Außenwerbung. Hier kamen einige Mengen an Material zusammen: Rund 200 Meter Blenden mit LED-Beleuchtung wurden hier installiert, ebenso wie ein neuer Pylon und diverse Transparente.
 
Dabei spielten die Brück-Handwerker wieder einmal ihr großes Plus aus, nämlich die reibungslose Zusammenarbeit mit anderen Kollegen der Firmengruppe: So lackierten die Malerbetriebe Brück die Blenden an den SB-Waschplätzen im bfr-design.
 
Die Einsätze an beiden Standorten gingen binnen einer Woche routiniert „über die Bühne“.
 

Einfacher und effektiver

Münster: Neon Reinhardt und Werbetechnik Bungert werden eins.

Einfacher und effektiver

Münster: Neon Reinhardt und Werbetechnik Bungert werden eins.
Neon Reinhardt und Werbetechnik Bungert arbeiten in den Bereichen Lichtwerbung und Werbetechnik unter dem Dach der Firmengruppe Brück schon lange Hand in Hand. Daher ist die Fusion der beiden Brück-Betriebe zum 1. Juli 2017 naheliegend und konsequent.

Das daraus entstandene Unternehmen Licht + Werbetechnik Hermann Brück bündelt die vorhandenen Kompetenzen und erweitert das Portfolio innerhalb der Firmengruppe nun auch nach außen. Für die Kunden bleibt alles wie gewohnt, sie behalten ihre vertrauten Ansprechpartner. 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

„Türschilder“ für einen Weltkonzern

Essen: Neue Leuchtquader für thyssenkrupp

„Türschilder“ für einen Weltkonzern

Essen: Neue Leuchtquader für thyssenkrupp
Das erste, was Besucher sehen, wenn sie sich dem Hauptquartier „Q1“ des Industriekonzerns thyssenkrupp in Essen nähern, sind die „Super-Signs“ – blaue Quader mit dem Namen und Logo des traditionsreichen Unternehmens. 

Diese Elemente wurden nun erneuert und die Beleuchtung zeitgemäß mit LED`s versehen. Das Projekt führte Neon Reinhardt mit bis zu 16 Auszubildenden der thyssenkrupp Steel Europe durch. Zunächst fertigten die Reinhardt-Mitarbeiter eine planerische Zeichnung an, die die Azubis von thyssenkrupp mit ihrem Ausbilder passgenau umsetzten. Parallel baute Neon Reinhardt die Dibond-Elemente und die aufgesetzten LED-Buchstaben.

Die Montage erfolgte gemeinsam vor Ort. Die jungen Handwerker bauten die Unterkonstruktion unter der Anleitung von Neon Reinhardt auf, das Neon-Team der Firmengruppe Brück brachte die Platten mit dem erhabenen Firmenzeichen an. Die beiden rund zehn Meter langen und 2,50 Meter hohen Super-Signs strahlen jetzt in neuer Form, wie von Neon Reinhardt entworfen und vorgestellt.
 

Leuchtturm an der Autobahn

Münster: LED-Logo für Brillux

Leuchtturm an der Autobahn

Münster: LED-Logo für Brillux
Der Farben- und Lackhersteller Brillux hat mit dem rund 26 Meter hohen Schulungszentrum (Brillux Akademie) auf seinem Firmengelände ein markantes Signet in Münsters Skyline gesetzt. Wie ein „Leuchtturm“ grüßt das Gebäude die Autofahrer, die Münster über die A43 besuchen oder verlassen.
 
Damit dieser „Leuchtturm“ zukünftig bedeutend weniger Energie und Wartungsaufwand benötigt, wurde die Anlage auf LED-Betrieb umgestellt. Dazu mussten die Mitarbeiter hoch hinaus: Mit dem Hubsteiger ging es rund zwanzig Meter in die Höhe. Den Kollegen bot sich ein sehenswertes Panorama auf einen der Hauptverkehrsknotenpunkte Münsters.
 
Schriftzüge und Brillux-Logo wurden auf den der Stadt wie der Autobahn zugewandten Gebäudeseiten planbündig angebracht. Die LED-Technik spart bis zu 80 Prozent der bisherigen Stromkosten ein. Zudem ziehen LED-Leuchten keine Insekten an, sind störungsarm und unkompliziert zu entsorgen.
 
Denken Sie an uns, wenn Sie das nächste Mal über die A43 nach Münster kommen!
 

Wenn Kunden die Tür nicht finden…

Münster: Standort aus der Unauffälligkeit geholt

Wenn Kunden die Tür nicht finden…

Münster: Standort aus der Unauffälligkeit geholt
Das Traditionsunternehmen Schründer hat schon Generationen von Münsteranern sanft in den Schlaf gebettet. Schründer bietet hochwertige Lösungen für individuellen Schlafkomfort. Doch: Die Kunden nahmen den großzügigen Showroom an der Weseler Straße kaum wahr. Viele Passanten gingen vorbei, weil die Eingänge nicht prominent genug hervorgehoben waren. Die Spezialisten von Neon Reinhardt haben das geändert…

Mehrere Fenster wurden mit beleuchteten Werbefolien dekoriert, über die Fenster kamen Leuchtkästen mit dem Firmenlogo. Entlang der Kragdach-Kante brachte das Neon Reinhardt-Team eine umlaufende, dezente Lichtkontur an. Ein echter Hingucker ist das Spanntuch aus Meshgewebe mit einem attraktiven Werbemotiv am Eingang Geiststraße, das von einer LED-Leiste in Szene gesetzt wird.

Auch der Haupteingang an der Goebenstraße besitzt nun durch ein auffälliges Leuchtportal endlich Kontur und lotst die Kunden geradewegs ins Geschäft. Die Wegweiserfunktion hat sich in der vergangenen dunklen Jahreszeit bereits bestens bewährt.
 

Skulptur Projekte werden sichtbar!

Nicht nur die Künstler sind am Werk ...

Skulptur Projekte werden sichtbar!

Nicht nur die Künstler sind am Werk ...
Werbetechnik Bungert hat im Auftrag des LWL Banner für die Einfahrstraßen der Stadt Münster hergestellt. Sie weisen in den kommenden Wochen alle Besucher der Stadt auf die nahenden Skulptur Projekte hin, die am 10. Juni beginnen. Nach Condor Gerüst ist Bungert das zweite Unternehmen der Firmengruppe, das für die Kunstausstellung tätig ist. 

 

Sportliche Veranstaltung!

Hannover: Leuchtreklame für zwei neue Shops

Sportliche Veranstaltung!

Hannover: Leuchtreklame für zwei neue Shops
Die Sportgeschäfte Tennis Point und Jogging Point sind echte Münsterländer. Doch nun expandierte das westfälische Mutter-Unternehmen mit beiden Marken in die Niedersächsische Landeshauptstadt. Mitten in Hannovers City, unweit des bekannten Kröpcke, eröffneten Tennis Point und Jogging Point in einem gemeinsamen Store in bester Lage.

Mit der Realisation der Firmenlogos an der Fassade wurde Neon Reinhardt beauftragt – drei Wochen vor dem Eröffnungstermin! Das hieß: Generalmobilmachung! Während ein Teil der Mitarbeiter die Leuchtkästen folierte, bauten die anderen die millimetergenaue Unterkonstruktion.

Dann aber nichts wie nach Hannover – das Neon-Reinhardt-Team montierte beide Leuchtreklameanlagen pünktlich vor Ort. Bei der sehr gut besuchten Eröffnungsfeier bekamen die exakten Ausführungen viel Lob. Wir wünschen den Partnern alles Gute fürs Geschäft!
 

Fassadenbau & Werbetechnik im Team

Münster: Werbebanner für die Fachhochschule

Fassadenbau & Werbetechnik im Team

Münster: Werbebanner für die Fachhochschule
Die Fachhochschule Münster hat mit rund 15.000 Studierenden ein großes Innovationspotenzial. Diese Botschaft wollte die FH deutlich nach außen transportieren. Da Werbetechnik Bungert schon bei Fensterbeschriftungen an den Institutsgebäuden saubere Arbeit geliefert hatte, lag es nahe, das die FH Bungert mit einem XXL-Banner für die Fassade des Fluchttreppenhauses beauftragte. 

Das 4 x 9 Meter große Banner aus bedrucktem Mesh-Gewebe war rasch produziert – aber wie das Mammut-Motiv an der Wand aus Verbundstoffkacheln sicher befestigen? Die Lösung lag im engen Teamwork mit der Fachhochschule und dem Fassadenbauer: Dieser ließ die Trespa-Vorhangfassade öffnen und darunter verstärkte Konsolen-Anker installieren, auf dem der Plakatrahmen befestigt wurde. Nun hält das Profil des Banners allen physikalischen Belastungen Stand. Der Motivwechsel ist somit künftig ein Kinderspiel. 

Das wäre eigentlich ein schönes Projekt für die angehenden Ingenieure der FH gewesen…
 

Zu dritt geht’s schneller

Plaidt/RP: Neue Westfalen-Tankstelle

Zu dritt geht’s schneller

Plaidt/RP: Neue Westfalen-Tankstelle
Wieder einmal setzen gleich mehrere Betriebe der Firmengruppe Brück ihre Kompetenz in einer konzertierten Aktion ein: Ort des Geschehens ist diesmal das Rheinland-Pfälzische Plaidt, wo die Westfalen AG an der A61 zwischen Koblenz und Maria Laach eine neue Tankstelle errichtet.  

Während die Neon Reinhardt-Techniker die Tankdach-Attika und die umlaufende Leuchtwerbung am Shopgebäude montierten, installierte das Theißing-Team die Verglasung der Waschhalle. Unterdessen legten die Maler letzte Hand an Wände und Fassaden, damit die Autofahrer auf der Strecke Köln-Koblenz zur geplanten Eröffnung am 23. März eine nagelneue Servicestation vorfinden. 
 

Buswerbung

Handwerker fürs Handwerk

Buswerbung

Handwerker fürs Handwerk
Im Auftrag der Tischlerinnung Münster wurde ein Solobus der Firma Bils in Telgte farbenfroh foliert. Mit technischem Know-how und handwerklichem Geschick unterstützen die Mitarbeiter von Bungert damit den Werbeauftritt der Tischlereien.
Der Bus wird im Auftrag der Stadtwerke Münster im innerstädtischen Linienverkehr eingesetzt.
 

Tankstellen mit „zero emission“

Münster/Kamen: Tankstellen für Wasserstoff-Kfz

Tankstellen mit „zero emission“

Münster/Kamen: Tankstellen für Wasserstoff-Kfz
Die Suche nach mineralölunabhängigen Mobilitäts-Alternativen hat neben Elektro- und Solar-Fahrzeugen auch Brennstoffzellen-Autos hervorgebracht. Damit die Hydrogen-Autos den nötigen Wasserstoff tanken können, entsteht ein deutschlandweites Netz von H-Tankstellen. Als Experten auf diesem Gebiet war das Team von Neon Reinhardt an zwei Neueröffnungen beteiligt.

In Münster-Amelsbüren betreibt die Westfalen AG als Energieunternehmen für Spezialgase nun auch eine Wasserstoff-Tankstelle. In Kamen errichtete der Weltmarktführer Air Liquide einen neuen Standort. 

Wie auch schon bei zahlreichen Mineralöl-Stationen setzte Neon Reinhardt das jeweilige Unternehmensdesign auf den maßgeblichen Bauteilen um. Kernstücke sind die Pylone mit den Firmenlogos, die von Neon Reinhardt geplant, montiert und installiert wurden.

Dieses war bereits der vierte Standort, den die Münsteraner für Air Liquide realisierten – und der nächste ist schon projektiert! Noch viel zu tun für die Profis aus der Brück-Gruppe …
 

Blick auf die Zukunft

Münster: Fassadenprojektion 1:1

Blick auf die Zukunft

Münster: Fassadenprojektion 1:1
Im Sommer begannen die Kollegen von Condor Gerüst die „Bettentürme“ des Uni-Klinikums einzurüsten. Die markanten Erhebungen in Münsters Silhouette bekommen ein Fassaden-Lifting.

Die Baustelle gründet allerdings nicht am Boden, sondern beginnt erst in fast 20 Metern Höhe. Um die Einrichtungs-Ebene zu erreichen, nehmen die Arbeiter den eigens aufgebauten Treppenhausturm neben dem Klinikportal.

Die UKM-Leitung wünschte sich, diese Situation optisch gefälliger zu gestalten – eine Aufgabe für Werbetechnik Bungert: Das Gerüst wurde kurzerhand verhüllt. Auf ein Mesh-Gewebe von 7,5 x 14 Metern druckten die Bungert-Experten eine Projektion der geplanten Fassade nach Vorlage der Architekten. Bei der Montage halfen wiederum die Condor-Kollegen. So entstand ein plastischer Eindruck der zukünftigen Fassade in diesem Bauabschnitt.
 

Barrierefrei ans Ziel

Münster: Neues Leitsystem für Uni-Institute

Barrierefrei ans Ziel

Münster: Neues Leitsystem für Uni-Institute
Bis 2023 sollen alle öffentliche Gebäude und Einrichtungen barrierefrei beschildert sein, um auch Sehbehinderten eine bequeme Orientierung zu ermöglichen. Neon Reinhardt setzte die politische Vorgabe für zwei Gebäude der Uni Münster um und installierte am Schlossplatz 4 und 7 ein barrierefreies Leitsystem.

Rund 150 verschiedene Schilder waren nötig, damit sich alle Besucher im Institut für Biologie und dem Zentrum für Informationsverarbeitung zurechtfinden: vom Übersichtsplan außen über Hauptwegweiser in den Treppenhäusern bis zu den einzelnen Türschildern.

Bei der Gestaltung der ertastbaren Pyramidenschrift müssen die technischen Normen natürlich exakt eingehalten werden, damit sehbehinderte Besucher sie auch „entziffern“ können. Doch auch die oft etwas orientierungslosen Erstsemester kommen mit dem neuen Leitsystem von Neon Reinhardt sicher schneller an ihr Ziel …
 

Firmen-Finder

Coesfeld: Wegeleitsystem für Gewerbepark

Firmen-Finder

Coesfeld: Wegeleitsystem für Gewerbepark
Auf dem Areal eines ehemaligen Militärkomplexes ist das Gewerbegebiet „Industriepark Nord.Westfalen“ entstanden. Auf den knapp 70 Hektar zwischen den Autobahnen 31 und 43 haben sich etwa 50 Unternehmen angesiedelt. Damit Kunden und Lieferanten ohne Herumirren zur gewünschten Adresse finden, ersetzte Neon Reinhardt den alten Schilderwald durch ein durchdachtes Leitsystem.

Vom Rand bis ins Zentrum des Gewerbeparks führen neun Schilder mit einem intuitiv überschaubaren Farbsystem auf den richtigen Weg. Zum Teil konnten für die Aufstellung die alten Pfosten genutzt werden, um Kosten zu senken. Für die dunkle Jahreszeit sind die Firmennamen auf einen Reflektor-Hintergrund aufgebracht.

Die Stadtentwicklungsgesellschaft Coesfeld freut sich, dass die komfortable Beschilderung die Ansiedlung für Unternehmen noch attraktiver macht und auch die noch freigelassenen Schilder bald Firmennamen tragen.
 

Treff der Tankwarte

Münster: Einkaufsverband tagt bei Brück

Treff der Tankwarte

Münster: Einkaufsverband tagt bei Brück
Am 9. November fand in den Räumen der Firmengruppe Brück der „Wirtschaftsdialog der eft“ statt. Die eft ist die „Einkaufsgemeinschaft freier Tankstellen“ des bft, einer Tochter des Bundesverbandes freier Tankstellen. Die eft lädt mehrmals im Jahr zu Round-Table-Gesprächen mit regionalen Tankstellenbetreibern. Mehrere Stunden dauerte die Tagung, für die Brück der Gastgeber sein durfte. Im Medienraum der Firmengruppe diskutierten die Teilnehmer aktuelle Branchenthemen.

Vertriebsleiter Detlef Pollmeier hatte Gelegenheit, die Firmengruppe und ihre Leistungen kurz vorzustellen. Schließlich hat das Brück-Unternehmen Neon Reinhardt bereits vielfältige Erfahrung mit der Realisierung von Werbekonzepten für Tankstellen gesammelt, zuletzt in Oberhausen: Dort hatte Neon Reinhardt eine Tankstelle dem Wechsel des Unternehmens-Designs angepasst und die Werbeanlagen dabei modernisiert.

Beeindruckt zeigten sich die Tagungs-Teilnehmer bei einem Rundgang durch die Produktion von Neon Reinhardt, bei dem deutlich wurde, wie viel Handwerk in der Herstellung der Werbeanlagen steckt.
 

Firmendesign aus einem Guss

Oberhausen: Tankstelle umgerüstet

Firmendesign aus einem Guss

Oberhausen: Tankstelle umgerüstet
Neon Reinhardt konnte die Erfahrungen in der Umrüstung von Tankstellen erneut voll ausspielen: In Oberhausen wurde eine zuvor freie Tankstelle zu einem TAP-Standort. TAP ist die Eigenmarke des Mineralölhandels Pflipsen aus Mönchengladbach.
Neon Reinhardt setzte am gesamten Objekt das neue Unternehmensdesign um: Ein Hingucker ist der vier Meter hohe Pylon mit dem Preis-Display, der von den Münsteranern montiert und aufgestellt wurde.

Die Attika des Tankdaches sowie das Dach des Shops bekamen eine umlaufende, teilweise beleuchtete Verblendung im Corporate Design. Der Eingang wurde durch ein Leuchttransparent stärker betont. Auch auf den Behangblechen der Zapfsäulen und weiteren Elementen setzten die Monteure das Gestaltungskonzept durch Folien um.

So entstand eine Station mit einheitlicher Optik aus einem Guss – wir machen Corporate Identity.
 

Farbe fürs Fahrzeug aus Fernost

Münster: „TukTuk“ für Brillux beklebt

Farbe fürs Fahrzeug aus Fernost

Münster: „TukTuk“ für Brillux beklebt
Es ist kein Auto, es ist kein Moped – es ist ein „TukTuk“. In Fernost gehören diese Gefährte zum gewohnten Straßenbild. Als Taxi, Lastenfahrzeug oder Familienmobil fahren sie durch den chaotischen Verkehr der Metropolen.
Nun fand ein originales TukTuk seinen langen Weg aus Südostasien nach Münster: Zunächst ging es mit dem Frachter übers Meer nach Rotterdam, von dort bis nach Münster.
Importiert wurde es vom münsteraner Farbenhersteller Brillux. Zukünftig werden damit auswärtige Geschäftspartner über das weitläufige Firmengelände und durch Münster chauffiert. Es handelt sich übrigens nicht um einen knatternden Zweitakter, sondern um ein Elektromobil.
Um zu demonstrieren, dass Brillux die ganze Welt der Farbe repräsentiert, hat Werbetechnik Bungert das Vehikel mit einem farbenfrohen Foliendekor versehen. Das Fahrzeug musste dazu nicht demontiert werden. Ein zweites eTukTuk ist bereits in Arbeit.
 

Läuft und läuft und läuft …

Bungert stattet Beresa Elektroautos im Duracell-Look aus

Läuft und läuft und läuft …

Bungert stattet Beresa Elektroautos im Duracell-Look aus
Leise, emissionsfrei, effizient – dies sind nur einige der Vorteile von Elektroautos. Das Autohaus Beresa hat sich eine ungewöhnliche Werbung für seine angebotenen Elektrofahrzeuge einfallen lassen: Die BeresaCell! 
Dem Aussehen einer Duracell-Batterie nachempfunden, sollen nun drei Fahrzeuge die Aufmerksamkeit der Münsteraner erregen. 

Werbetechnik Bungert wurde mit dem professionellen Anbringen der Autowerbung beauftragt:
Um das Aussehen der Batterien nachzuempfinden, wurde der vordere Fahrzeugteil mit Folie im Car-Wrapping-Verfahren eingekleidet. Die Beschriftungen wurden im zweiten Schritt auf Hochleistungsfolie ausgeplottet und auf dem Fahrzeug verklebt.
 

Werbewirksamer Auftritt für mobilé in der Umbauphase

Hochleistungsfolie für den Container der Stadtwerke am Hauptbahnhof

Werbewirksamer Auftritt für mobilé in der Umbauphase

Hochleistungsfolie für den Container der Stadtwerke am Hauptbahnhof
Seit Anfang März bis voraussichtlich Mitte Juli 2016 befindet sich das Stadtwerke Service-Zentrum mobilé am Bussteig C2 im Umbau. Da die Räumlichkeiten während der Renovierungs-Phase nicht genutzt werden können, haben die Stadtwerke ganz in der Nähe, an der Ecke zur Windhorststraße vor Foto Köster, einen Doppelcontainer aufgestellt. 

Dessen Wellblech- und Pressholz-Optik war anfänglich jedoch wenig werbewirksam.Hier konnte die Profis von Werbetehnik Bungert Abhilfe leisten: mit Hochleistungsfolie überklebten sie vollflächig die Seitenwände, Türen und Dach des gesamten Containers in der gewohnten Stadtwerke-Bildsprache. 

Auch der Innenraum wurde vom Bungert-Team mit zwei großflächigen Schildern verschönert.Um die Kunden über die Umbaumaßnahmen zu informieren, versorgte Werbetechnik Bungert die Baustelle zusätzlich mit einem Bauzaun- sowie Gebäudebanner und einem Plakat für die Vitrine.
 

FH sichtbar gemacht

Münster: Außenwerbung für die Fachhochschule

FH sichtbar gemacht

Münster: Außenwerbung für die Fachhochschule
Wer am Verkehrsknoten „Coesfelder Kreuz“ in Münster bisher die Fachhochschule suchte, musste schon einen scharfen Blick haben: Kein Schild wies auf den Sitz der FH Münster hin. Dabei bot sich die 3 mal 3 Meter große Betonsteele an der Zufahrt geradezu für eine attraktive Lösung an. Werbetechnik Bungert und Neon Reinhardt kümmerten sich darum …

Der ebenso schlichte wie aber auch originelle Entwurf wurde in pulverbeschichtetem Aluminium ausgeführt, die Buchstaben ausgelasert und in Acrylglas eingesetzt. Von innen beleuchtet eine LED-Paneele Logo und Schriftzug.
Die bei Werbetechnik Bungert und Neon Reinhardt hergestellen Komponenten wurden vor Ort auf die vorbereitete Unterkonstruktion gesetzt. Drei kräftige Mitarbeiter waren nötig, um das Rundum-Schild auf den Rahmen zu wuchten. Die Maßnahme war der erste Schritt eines umfassenden Designkonzeptes, das auch im Innern des Gebäudes fortgesetzt werden soll …
 

Neuer Sprinter für Condor

Bungert stattet Fuhrpark der Schwesterfirma aus

Neuer Sprinter für Condor

Bungert stattet Fuhrpark der Schwesterfirma aus
Passend zum Start in die Frühjahrssaison beklebte Werbetechnik Bungert ein Fahrzeug zum Transport von Gerüstteilen und Mitarbeitern. Der  typischen Condor-Look entsteht in einer Kombination aus Folienplot und mehrfarbigem Digitaldruck.
 

Filialwechsel fast über Nacht

Norddeutschland: Restaurantkette umgerüstet

Filialwechsel fast über Nacht

Norddeutschland: Restaurantkette umgerüstet
Die Restaurantkette „Hans im Glück“ hat mit Gourmet-Burgern für Genießer das Fast Food revolutioniert. Ein Franchisenehmer, der bisher zwölf Hans-im-Glück-Filialen betrieb, stieg aus der Kooperation aus und gründete kurzerhand seine eigene Kette für raffinierte Vollwert-Burger: „Peter Pane“.
Aus vertragsrechtlichen Gründen durfte zum Stichtag der Franchisekündigung kein einziges Element aus dem Unternehmensdesign von Hans im Glück in den Lokalen mehr vorhanden sein. Das bedeutete: Nur vier Wochen Zeit für den Umbau!

4 Wochen, 12 Standorte – los ging’s! Das neue Peter-Pane-Corporate Design wurde von Neon Reinhardt mitentwickelt, für jedes Lokal geplant, realisiert und montiert. Inklusive Einholung der behördlichen Genehmigungen vor Ort! Die Beobachter aus der Branche waren beeindruckt!
Von Flensburg bis Berlin, von Osnabrück bis Rügen strahlen die neuen Werbeanlagen nun im Glanz der LED-Beleuchtung. Und es sind noch viele weitere geplant …
 

Gestern Acker, heute Tankstelle

Köln-Lövenich: Neubau einer Westfalen-Station + Burger King

Gestern Acker, heute Tankstelle

Köln-Lövenich: Neubau einer Westfalen-Station + Burger King
Tanken, Snacken, Shoppen – um Reisenden auf der A1 vollen Komfort beim Zwischenstopp zu bieten, ließ die Westfalen AG westlich von Köln eine ganz neue Tankstation mit Schnellrestaurant aus dem Boden wachsen. Wo vorher nur Acker war, steht nun eine Westfalen-Station mit Compact-Markt und Burger King-Restaurant. Neon Reinhardt war daran beteiligt.

Vier Wochen lang wurden die Werbemodule in Münster angefertigt, dann ging es nach Köln-Lövenich zur Montage. Zehn Tage dauerte es, bis die Elemente mittels Hubsteiger und Kran angebracht waren. Neben Wegweisern und Hinweistafeln, der umlaufenden Tankdach-Verblendung und dem Shop-Portal fertigte Neon Reinhardt auch den 12 Meter hohen Pylon für Burger King. Dabei gab es ein ganzes Handbuch voller Gestaltungsvorschriften zu beachten. Außerdem erstellte Neon Reinhardt auch die Statik für Fundament und Mast des Pylons.

Die Beleuchtung der Werbeflächen wurde in wartungsarmer energiesparender LED-Technik ausgeführt, die gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln bis zu 80 % weniger Strom verbraucht. Schöner Effekt: Die Leuchtsäulen am Eingangsportal zum Compact-Shop wechseln ihren Farbverlauf automatisch zum Jahreszeitenwechsel: Im Winter warm von Rot zu Orange, im Sommer kühl von blau zu weiß.
 

Neue Außenwerbung für mobilé

Servicecenter der Stadtwerke neu eröffnet

Neue Außenwerbung für mobilé

Servicecenter der Stadtwerke neu eröffnet
Nach dreieinhalbmonatiger Umbauphase hat das Stadtwerke Service-Zentrum mobilé am Bussteig C2 in neuem Gewand seine Pforten wieder geöffnet. Moderner, heller und offener präsentieren sich nun die umgestalteten Räumlichkeiten. Um auch in der nun bald anstehenden dunklen Zeit des Jahres für seine Kunden weithin sichtbar zu sein, setzen die Stadtwerke auf werbewirksame Profil-Leuchtbuchstaben, die das Team von Werbetechnik Bungert und Neon Reinhardt professionell fertigte und an dem Gebäude montierte. 

Die Gebäudefront ziert eine 7 cm tiefe zweifarbige LED-Einzelbuchstabenschrift. Die Verkabelung wurde während der Fassadenarbeiten so ausgeführt, dass diese hinter den Faserfassadenplatten liegt. Somit sind keine Kabel oder Zuleitungen zu sehen. Der neue Vorbau an der Fassade wird mit zwei beleuchteten  Logos aus 20 mm Acrylglas mit innenliegenden LEDs beleuchtet. 
In diesem Zuge wurde während der Planung und Montage eng mit dem Fassadenbau und dem Handwerkerteam vor Ort zusammengearbeitet, um diesen zeitlich engen Terminplan einhalten zu können.
 

Eine frische Brise …

Werbung am Windrad der Abfallbetriebe Münster

Eine frische Brise …

Werbung am Windrad der Abfallbetriebe Münster
In beide Fahrtrichtungen auf der B51, den Dortmund-Ems-Kanal überquerend, ist sie kaum zu übersehen: Die Windkraftanlage auf dem Schornstein des Werkstattgebäudes der AWM. 
Statt der bekannten Rotorblätter normaler Windräder hat die Anlage ein außergewöhnliches Windrad. 
So kann sie selbst bei geringen Windgeschwindigkeiten ihre volle Leistung entwickeln und Wind aus jeder Richtung nutzen, ohne dass die Rotoren nachgeführt werden müssen. 

Um die Fernwirkung zu unterstreichen, installierte Werbetechnik Bunkert nun lackierte Aluminiumbuchstaben mit dem Logo der Abfallwirtschaftsbetriebe. Dazu musste das Bungert-Team mithilfe eines Hubsteigers in 22 Meter Höhe steigen. Ein luftiger Ausflug, der sich optisch gelohnt hat …
 

„Knutschkugel“ für die USC-Damen

Werbetechnik Bungert rüstet neue Autos für die Bundesliga-Volleyballerinnen aus

„Knutschkugel“ für die USC-Damen

Werbetechnik Bungert rüstet neue Autos für die Bundesliga-Volleyballerinnen aus
Sympathisch und sportlich, jung und dynamisch: Der Fiat 500 macht einfach Spaß. Die „Knutschkugel“ aus Italien passt hervorragend zu den Bundesliga-Volleyballerinnen des USC Münster. 

Sechzehn Fahrzeuge nahmen die Spielerinnen, die Trainer sowie Präsident Jörg Adler von ihrem neuen Sponsor Vovis Automobile GmbH entgegen.  

Mit den Schriftzügen des USC und der Haupt-Sponsoren versehen, wurde die Wirkung der Fahrzeuge in akkurater Maßarbeit von Werbetechnik Bungert nochmals gepusht.
 

Aus eins mach drei

Fahrzeugbeschriftung für Beresa

Aus eins mach drei

Fahrzeugbeschriftung für Beresa
Präzisionsarbeit leistete Werbetechnik Bungert bei dieser großflächigen Fahrzeugbeklebung für Beresa. Geklebt wurde mehrfarbiger Digitaldruck auf Car-Wrapping Folie.
So entstand ein neuer Blickfang für Münsters Straßenverkehr!
 

Richtungsweisend

Barrierefreies Leitsystem für die LWL-Klinik Herten

Richtungsweisend

Barrierefreies Leitsystem für die LWL-Klinik Herten
Das Behindertengleichstellungsgesetz verpflichtet Bund, Länder und Kommunen zur barrierefreien Gestaltung, wenn öffentliche Objekte errichtet oder geändert werden. Diesem Gesetz entsprach nun auch die LWL-Klinik in Herten bei der Neugestaltung ihres Leitsystems. 

Gut lesbare Hinweisschilder sind nicht nur für Menschen mit Sehbehinderungen hilfreich, sie erleichtern auch allen anderen Besuchern eines öffentlichen Gebäudes die Orientierung.  
Neon Reinhardt half bei der Qualitätssicherung … 

Neben Wegweisern in und an den Gebäuden sowie Stelen vor den Stationen weisen jetzt zwei beleuchtete Pylone auf die Eingänge hin.Zusätzlich stellten die Neon-Reinhardt-Mitarbeiter einen taktiken Lageplan mit tastbaren NORM-Schriften und Gebäudegrundrissen für Sehbehinderte und Blinde nach DIN 32986 auf.
 

Schnelle Übersicht in Bochum

Neues Schilderleitsystem für die LWL-Klinik Bochum

Schnelle Übersicht in Bochum

Neues Schilderleitsystem für die LWL-Klinik Bochum
Die psychiatrische Landesklinik Bochum arbeitet an der Zertifizierung ihrer Einrichtungen. Zum Anforderungskatalog gehört ein professionelles Leitsystem für Patienten, Besucher und Personal. Neon Reinhardt sorgte für professionelle Unterstützung. 

Die Klinik-Komplexe mit jeweils mehreren Gebäuden, Ebenen, Zufahrten und Parkwegen stellen den Orientierungssinn auf die Probe. Neubaumaßnahmen machten zudem die bestehende Ausschilderung hinfällig. Das Leitsystem musste also von Grund auf neu konzipiert werden.

Klare Beschilderung und Wegweiser in und an den Gebäuden sorgen nun für eine schnelle Übersicht. Damit steht der Zertifizierung nichts mehr im Wege …
 

Vertrauen ist gut …

Münster: Neues Logo für die GAD

Vertrauen ist gut …

Münster: Neues Logo für die GAD
Die IT-Dienstleister GAD Münster und Fiducia Karlsruhe sind in diesem Jahr zur Fiducia GAD-AG fusioniert. Das Unternehmen liefert IT-Lösungen für Volks- und Raiffeisenbanken. Der neue Name erscheint natürlich auch in Form eines neuen Firmensignets, und dies sollte auch die Fassade der Verwaltungszentrale am Standort Münster zieren.

„Fiducia“ (lateinisch: Vertrauen) mussten die Monteure von Neon Reinhardt schon aufbringen, um den Schriftzug in rund zwanzig Metern Höhe anzubringen. Die mannshohen Buchstaben werden durch LED-Technik beleuchtet. Die Elemente über dem Logo stellen eine stilisierte Hand dar.

Gegen die Fassadenschrift nahmen sich die an den Zufahrten montierten Schilder eher bescheiden aus. Über den darauf stehenden Slogan „zukunftserfahren“ konnten die Mitarbeiter jedoch lange philosophieren …
 

Es werde Licht!

Münster: Atmosphärische Verbesserung für Wohnstift

Es werde Licht!

Münster: Atmosphärische Verbesserung für Wohnstift
Die Senioren-Wohnanlage Klarastift in Münsters Osten zeigte die typischen Nebenerscheinungen postmoderner Architektur: Dunkle Gänge, trostlose Ecken. Die Firmengruppe Brück schickte drei Teams, um die Verhältnisse nachhaltig aufzuwerten: 

Natürlich konnten die Brück-Profis die Architektur nicht verändern, aber deutlich freundlicher gestalten. Die Malerbetriebe Brück bereiteten zunächst den Untergrund vor, dann erhielten die Wände helle Farbe. Mit Schablonenfolien, die durch Werbetechnik Bungert aufgeklebt und durch die Malerbetriebe ausgemalt wurden, tragen die floralen Ornamente nun zur Auflockerung bei. 

Eine Abhangdecke mit umlaufender LED-Zeile sorgt für angenehmes Licht; Leuchtmarkierungen erleichtern Bewohnern und Besuchern die Orientierung. 

Auch die Gänge zum Garten waren kein einladender Ort. Hier setzte Werbetechnik Bungert durch dekorative Objekte aufhellende Akzente. Aluminiumgehäuse mit einer LED-Zargenbeleuchtung wurden mit transparentem Stoff bespannt, sodass der Gang durch das Motiv erhellt wird. Die edle Optik wertet die Umgebung deutlich auf. Hier setzte Neon Reinhardt die Akzente. 

Die Kooperation der Brück-Betriebe zeigt, wie einfallsreiche Maßnahmen der Architekten die Atmosphäre eines Gebäudes verbessern.
 

Aldi rüstet auf

Bungert installiert Banner

Aldi rüstet auf

Bungert installiert Banner
Im Zuge der Gerüstbauarbeiten für das neue Aldi Gebäude in Mühlheim an der Ruhr installierte Werbetechnik Bungert ein weithin sichtbares, über 50m² großes  Mesh-Banner.
130 Spanngummis nehmen die Windlast in luftiger Höhe auf und sorgen für einen sicheren Halt am Gerüst, das durch Firma Condor Gerüst aufgestellt wurde.
 

Alles Gold, was glänzt

Stuttgart: Edelschrift für Herrenausstatter

Alles Gold, was glänzt

Stuttgart: Edelschrift für Herrenausstatter
Das Münchner Modehaus Hirmer vertreibt unter der Marke Eckerle exquisite Herrenmode. Um die Exklusivität zu unterstreichen, zieren vergoldete Schriftzüge die Portale der Filialen. 

In Münster überzeugte Neon Reinhardt die Geschäftsführung durch eine hochwertige Ausführung, die den Ansprüchen der gehobenen Klasse vollauf entsprach. Daher schlossen sich Aufträge für mehrere Stores in Mainz, Frankfurt, Wiesbaden etc. an. 

Nun war Stuttgart an der Reihe. Auf der zentralen Nobelmeile Stiftsstraße fertigten die Münsteraner mehrere Schriftzüge und Ausleger für die Eckerle-Filiale in der schwäbischen Metropole. Die sechs Schriftzüge des Firmennamens wurden mit 23 3/4-karätigem Gold überzogen und auf schwarze Glasplatten montiert. 

Der Schriftzug besteht aus Kupferbuchstaben, die erst grundiert, dann lackiert und zu guter letzt vergoldet wurden. Das Verfahren ist erheblich aufwändiger als eine pulverbeschichtete Aluminium-Variante, sieht aber dafür auch noch nach Jahren edel aus, während »preiswerte« Ausführungen schnell oxidieren und schmutzig-matt wirken. 

Die Münsteraner lieferten zunächst Verkabelungsschienen und brachten anschließend die Goldbuchstaben mit Spezialkleber direkt auf der Oberfläche der schweren Glasplatten auf. Indirekt durch versteckte LED-Ausleuchtung bestückt, spiegeln sich die Goldbuchstaben in dem dunklen Glas – eine wirklich edle Optik, die dem Team ein dickes Lob des Auftraggebers einbrachte.
 

Dohlen müssen wieder umziehen

Münster: Fassadensanierung nach Nistlöchern

Dohlen müssen wieder umziehen

Münster: Fassadensanierung nach Nistlöchern
Das Fällen einiger Pappeln am Ufer der Aa machte viele Krähen heimatlos. Doch die schlauen Vögel fanden schnell neue Wohnungen – in der Fassadendämmung eines Bürogebäudes. Die darin ansässige Continentale-Versicherung war über die neuen Untermieter jedoch keineswegs erfreut. 

Aus Naturschutzgründen musste mit der Sanierung vor dem Brüten begonnen werden. Bei der Betrachtung der Schäden staunten die Maler nicht schlecht: Bis zu 1,50 Meter tief hatten die Dohlen ihre Nestgänge in das WDVS gepickt. Das Phänomen häuft sich in vielen Städten. 

Auch die Condor-Kollegen, die das Werk der Maler stützten, hatten ihre Not mit der Tierwelt: Kaninchen hatten den Boden um das Gebäude derart durchlöchert, dass fester Stand schwierig wurde. 

Während der Arbeiten vergrämten die Handwerker die Vögel durch Flatterbänder. Nach dem Ersetzen der Dämmung wurde die Gebäudespitze, an der die Dohlen mit dem Nestbau wieder begonnen hätten, durch eine Alu-Fassadenverkleidung, gefertigt und montiert von Neon Reinhardt, geschützt. 

Die Vögel begleiteten die Vorgänge mit verärgertem Krähen!
 

Vom Winde verweht

Münster: Neue Firmenwerbung auf Oevermann-Dach

Vom Winde verweht

Münster: Neue Firmenwerbung auf Oevermann-Dach
Die Baufirma Oevermann ist in Münster nicht unbekannt. Das war dem letzten Orkantief jedoch egal – respektlos fegte der Sturm die Werbeplatten auf dem Dach des Firmensitzes aus den Verankerungen: 3 von 4 Seiten des Würfels mit dem Firmensignet waren beschädigt.

Aus diesem Schaden klug geworden, entschied sich das Bauunternehmen für eine alternative Lösung von Neon Reinhardt: Die starren Platten werden durch Spanntuch-Elemente ersetzt. Diese sind flexibler, aber robust wie LKW-Planen.
Die 4,50 x 4,50 große Würfelkonstruktion um den Aufzugschacht auf dem Firmendach integriert nun wieder die 3 x 3 Meter LED-Leuchtkästen und bringt das Oevermann-Logo auf den Spanntüchern in neuem Licht zur Geltung.

Gestützt wurde die Arbeit durch eine nicht alltägliche Gerüstausleger-Konstruktion der Condor-Kollegen, die für sicheren Stand über der Dachkante sorgten.
 

Göttliche Botschaft

Münster: LED-Schrift an der Kreuzkirche

Göttliche Botschaft

Münster: LED-Schrift an der Kreuzkirche
Auch die Verbreitung des Evangeliums erfordert heutzutage moderne Marketing-Maßnahmen. Das hat der Pfarrer der Gemeinde Heilig Kreuz klar erkannt und entwarf eine himmlische Werbebotschaft: »Ja, ich bin da!«. 

Das Wort Gottes leuchtet nun vom Turm der Kreuzkirche, das ermöglichten zahlreiche Sponsoren. Die Elemente wurden von Neon Reinhardt gefertigt: In den ein Meter hohen Aluminium-Buchstaben sorgen LED-Module hinter der matten Plexiglasabdeckung für Strahlkraft. 

Die Montage in gut 60 Metern Höhe übernahm ein Industriekletterer – ein Gerüst oder Hubsteiger wäre viel zu aufwändig gewesen. Am 19. August wird Bischof Felix Genn die frohe Botschaft persönlich zum Auftakt des Kreuzviertelfestes per Fernbedienung illuminieren. Ab dann übernimmt das »Anknipsen« eine Zeitschaltuhr.
 

Vom Regendach zum Markenzeichen

Lüdinghausen: Portal für die Volksbank

Vom Regendach zum Markenzeichen

Lüdinghausen: Portal für die Volksbank
Eigentlich wünschte die Filiale der Volksbank im münsterländischen Lüdinghausen nur ein Schutzdach für den Eingang. Doch der originelle Entwurf von Neon Reinhardt überzeugte so sehr, dass die Ausführung zum Pilotprojekt für eine Adaption im gesamten Kreis wurde.

Das Besondere: Das Glasdach ruht auf einem Portal, dessen Aluminium-Stelen mit Kunststoff verblendet sind. Vorteil: Eine Befestigung der Dachkante in der Fassade entfällt. Das garantiert Stabilität unabhängig von der Gebäudesubstanz.

Das Portal ist natürlich den Unternehmensfarben angepasst und enthält eine elegant indirekte LED-Beleuchtung. In den Rahmen sind Kartenleser und sogar ein Aschenbecher integriert.

Die Lösung könnte zum Markenzeichen dieser Volksbanken avancieren, denn es sind bereits weitere Objekte in dieser Ausführung geplant.  
 

Präsenz am Portal

Münster: Aufliegendes Logo auf dem Kragdach

Präsenz am Portal

Münster: Aufliegendes Logo auf dem Kragdach
Die Zentrale der Landwirtschafts-Genossenschaft Agravis ist dem Team von Neon Reinhardt bestens bekannt. Hier haben die Techniker bereits diverse Werbeelemente gefertigt und montiert, u.a. Fassadenwerbung und Pylone.

Nun sollte das Logo des Agrarkonzerns die Besucher auch vom Vordach begrüßen. Nach einer intensiven Entwurfsphase gemeinsam mit dem Kunden, setzte sich ein Favorit durch. Die Lösung wurde kurzfristig realisiert. Nach der Konstruktion der Elemente in der Werkstatt von Neon Reinhardt fuhr der Transporter mit der Montagebühne vor...

Um das Vordach nicht zu beschädigen, verzichteten die Techniker auf eine feste Verschraubung; stattdessen ruht die Konstruktion auf einem aufliegenden Sockel. Eine gekantete Aluminium-Wanne, gefüllt mit Gehwegplatten, sorgt für gleichmäßige Lastverteilung.

Dank der LED-Beleuchtung ist die Agravis-Zentrale nun auch in der Dunkelheit werbewirksam präsent.
 

Das volle Werbe-Programm

Münster-Amelsbüren: Neue Westfalen-Tankstelle

Das volle Werbe-Programm

Münster-Amelsbüren: Neue Westfalen-Tankstelle
Endlich kann an Münsters neuer Autobahnausfahrt „MS-Amelsbüren“ auch getankt werden: Die Westfalen AG errichtete am „Hansa-Businesspark“ eine neue Tankstelle. Neon Reinhardt erstellte und montierte die Außenwerbung …

Die Komponenten wurden gemeinsam mit dem Kunden konzipiert. Die Standardmodule sind Tankdach, Markt-Eingang, Hinweistafel für die Waschstraße – alles im Unternehmensdesign und mit neuester energieeffizienter LED-Ausleuchtung.

Eine Premiere ist der Drive-in-Schalter: An dieser Tankstelle brauchen die Autofahrer nicht einmal aussteigen, um die Snacks aus dem Compact-Markt entgegen zu nehmen. Der Bogen mit dem Schild markiert die Zufahrt. Der Monitor weist auf die wechselnden Angebote hin; das Gerät ist eine exklusive Neukonstruktion von Neon Reinhardt.

Auf dem Tankdach zieht ein ungewöhnliches Element die Blicke der Autofahrer auf sich: Der große Textilwürfel wird von einem Gebläse in Form gehalten; die austauschbaren Banner bewerben aktuelle Aktionen.

Nehmen Sie bei der nächsten Gelegenheit doch mal die Ausfahrt Amelsbüren …
 

Der Westfalen-Würfel

Herne: Effektvolles Lichtwerbekonzept

Der Westfalen-Würfel

Herne: Effektvolles Lichtwerbekonzept
Die Westfalen-Tankstelle in Herne liegt verkehrsgünstig an der A43 und mehreren Zubringerstraßen. Um die Werbewirkung angemessen zu erhöhen und noch mehr Autofahrer auf das Angebot hinzuweisen, entwarf das Kreativteam von Neon Reinhardt gemeinsam mit der Westfalen AG ein imposantes Werbemittel:

Ein LED-beleuchteter Kubus von 2,50 Metern Seitenlänge zeigt auf seinen Flächen das steigende Westfalenpferd sowie stilisierte Symbole für die PKW- / LKW-Zapfsäulen und die Waschstraße.

Der bei Neon Reinhardt gefertigte Würfel wurde mittels Kran auf einen 18 Meter hohen Stahlmast montiert. Die Steuerung der Leuchtmittel befindet sich in einem Gehäuse am Fuß des Mastes, sodass eventuelle spätere Wartungsarbeiten an den Treibern für die LEDs ohne Hubsteiger möglich sind.

Der Würfel ist umgeben von vier gespannten Bannern aus Mesh-Gewebe, das die Kollegen von Werbetechnik Bungert beisteuerten. Aluprofile mit LED bringen die vier „Segel" zum Leuchten.

Das Ergebnis ist ein auffallender Effekt mit optimaler Fernwirkung.
 

... und abends mit Beleuchtung

Münster: Leuchtschrift für den Campus

... und abends mit Beleuchtung

Münster: Leuchtschrift für den Campus
Mit dem „Germania Campus“ ist auf dem Gelände der ehemaligen Germania-Brauerei ein ganz neues Stadtquartier in Münsters Norden entstanden – mit kleinteiliger Architektur, die sich an die Umgebung anpasst; mit Infrastruktur, Clubs & Kneipen.

Zwar weht auf dem denkmalgeschützten Turm aus Kaisers Zeiten die Flagge des Projektentwicklers Deilmann, doch begrüßte bislang kein Signal Bewohner und Besucher. Das sollte sich nun endlich ändern: Am Entree des Quartiers installierte Neon Reinhardt einen Leuchtschriftzug.

Aber bevor die Monteure die Leuchtbuchstaben auf der „runden Ecke“ anbringen konnten, verlangte das Umweltamt eine „lichttechnische Prognose“. Das Gutachten stellt fest, ob die Leuchtanlage dem „Lichterlass NRW“ entspricht. Dieser soll verhindern, dass Anwohner, Autofahrer oder nachtaktive Tiere von der Beleuchtung geblendet werden. Messungen in den umliegenden Wohnblocks stellten sicher, dass von dem Objekt keine Belästigung ausgeht.

Nachdem diese behördliche Hürde erfolgreich genommen war, konnte das Neon Reinhardt-Team den Germania Campus vom Dach erstrahlen lassen.
 

Markante Werbe-Wirkung

NRW: Tankstellennetz erneuert

Markante Werbe-Wirkung

NRW: Tankstellennetz erneuert
Die Westfalen Gruppe aus Münster betreibt in Nordwestdeutschland rund 260 Tankstellen der Marken Westfalen und Markant. Derzeit werden mehrere Standorte an das aktuelle Markant Design angepasst. Dazu werden die Werbeelemente Zug um Zug erneuert und auf LED-Technik umgerüstet. Die Planung der Maßnahmen vor Ort, sowie Herstellung und Montage der Anlagen aus einer Hand übernimmt Neon Reinhardt.

Mit Tankstellen kennt sich Neon Reinhardt aus: Das Team ist auf individuelle Lösungen für Tank-Shop, Waschstraße, Dächer, Säulen, Zufahrten etc. spezialisiert.

Dabei profitieren die Tankstellenbetreiber von erheblichen Vorteilen, denn die LED-Umrüstung sorgt für erheblich sinkenden Stromverbrauch, längere Wartungsintervalle und unproblematische Entsorgung ohne Schadstoffe. Zudem zieht LED-Licht keine Insekten an.

Jetzt wirken die Tankstellen wieder so, wie es der Name ausdrückt: Nämlich sehr „markant“.
 

Fünf Firmen – eine Aktion

Münster-Amelsbüren: Gemeinsamer Auftritt

Fünf Firmen – eine Aktion

Münster-Amelsbüren: Gemeinsamer Auftritt
Bereits im Frühjahr hatten die Malerbetriebe beim Baustoffhandel Elbers in Münster-Amelsbüren die Schüttguthalden lunkernfrei versiegelt. Nun gingen die Arbeiten beim Tochterunternehmen der Agrargenossenschaft Agravis weiter. Doch diesmal rückte die gesamte Firmengruppe an … 

Zur besseren Orientierung von Kunden und Lieferanten markierten die Malerbetriebe Zufahrtswege und Parkplätze. Nachdem die Condor-Kollegen die Verwaltungszentrale eingerüstet hatten, brachten die Maler ein Wärmedämmverbundsystem auf die Fassade und führten Trockenbauarbeiten in der Lagerhalle aus. 

Zu guter Letzt wurden die Büroräume mit einem Bodenbelag aus flexiblen Kunststoff-Paneelen in attraktiver Holzlaminat-Optik ausgestattet; die lose verlegten Paneele erlauben jederzeitigen Zugriff auf die darunter verlaufenden Kabelschächte. 

Währenddessen war das Theißing-Team mit Glaserarbeiten beschäftigt. Neon Reinhardt und Werbetechnik Bungert montierten an der Auffahrt die gefertigten LED-Leuchtkästen für gute Fernwirkung. 

Hier kam die volle Stärke der Firmengruppe zur Entfaltung: Alles Hand in Hand und wie gewohnt termingenau!
 

Punktlandung

Münster: Ausstellungsausstattung im Landesmuseum „just in time“

Punktlandung

Münster: Ausstellungsausstattung im Landesmuseum „just in time“
Werbetechnik Bungert erhielt den Auftrag für die Beschriftung der ersten Wechselausstellung „Das nackte Leben“ im neuen LWL Landesmuseum für Kunst und Kultur. 

Die Schweizer Architekten Holzer Kobler zeichnen sich für die Gestaltung verantwortlich, in Karlsruhe wurden die Druckdaten erstellt und hier in Münster in verschiedenen Techniken weiterverarbeitet. Gefertigt wurden nicht nur die „Label“ der Bilder, sondern auch großflächige Plottertexte und Digitaldrucke, die den Besuchern das Leben und Werk der Künstler näher bringen.  

In enger Zusammenarbeit mit den Kuratoren wurden die kurzfristig beauftragten Arbeiten produziert und die Montage 90 Minuten vorm Eintreffen der ersten Gäste abgeschlossen. 
 

„Der Ball rollt wieder!“

Münster: Renovierung in der Soccer-Halle Rummenigge

„Der Ball rollt wieder!“

Münster: Renovierung in der Soccer-Halle Rummenigge
Die Regenflut, die Ende Juli weite Teile Münsters versinken ließ, verschonte auch die Soccer-Halle Rummenigge nicht. Die Folge: Totalschaden – alles musste raus! 

Die notwendige Komplett-Entkernung nutzte der Inhaber zur Runderneuerung: Das 80er-Jahre-Grün wich einem modernen Anthrazit-Ton; der alte Tennishallenboden wurde durch Laminat in eleganter Holzoptik ersetzt. 

Werbetechnik Bungert steuerte eine völlig neue Werbeausstattung bei: Allein 650 Meter Bandenwerbung wurden um die neuen Spielfelder installiert. Von Wänden und Galerie grüßen nun neue Motive der Werbepartner. 

Auch die Außenwerbetafel über dem Eingang musste erneuert werden – aber nicht wegen Regenschadens, sondern aufgrund des Sponsorenwechsels zum Bierbrauer Carlsberg. Durch die moderne LED-Beleuchtung ist die Werbung auch nachts gut sichtbar. 

Nach nur vier Wochen Arbeit konnte der ehemalige Bundesliga- und Nationalspieler Michael Rummenigge in Lokalradio-Spots die Wiedereröffnung seiner Fußballhalle verkünden.
 

Fassadenwerbung für WestLotto

Münster: Banner am Haus des Glücks

Fassadenwerbung für WestLotto

Münster: Banner am Haus des Glücks
Hier werden Millionäre gemacht – mit Euro-Jackpot, Super 6 und Co.: Die „WestLotto“-Zentrale in Münster hat das große Los gezogen und bekommt eine Dach- und Innensanierung. Die Kollegen von Condor gewannen den Auftrag zur Einrüstung. Wie praktisch: Daran lässt sich doch gleich noch ein Werbebanner im XXL-Format aufhängen!

Werbetechnik Bungert fertigte 160 m² Motiv auf Meshgewebe. Das 12,50 x 12,90 m große Banner zeigt den Autofahrern auf der Hauptverkehrsader Weseler Straße, wo das Glück zuhause ist.

Man sagt, die Chance vom Blitz getroffen zu werden, sei größer als die auf einen Sechser im Lotto … 
Doch von WestLotto profitieren in NRW nicht nur die Glückspilze, sondern auch Bürger, die gar keinen Schein angekreuzt haben – denn die Glücksbringer unterstützen zahlreiche gemeinnützige Initiativen von der Sportförderung bis zur Denkmalpflege.
 

Ich schau’ Dir auf die Fassade …

Münster: Neue Lichtwerbung fürs Cineplex

Ich schau’ Dir auf die Fassade …

Münster: Neue Lichtwerbung fürs Cineplex
Die Schriftzüge „Cineplex“ an der Fassade des Großkinos in Münster wurden bisher von aufliegenden Neonröhren beleuchtet. Diese hatten im Lauf der Jahre nicht nur unter Wind & Wetter gelitten, ihr Energieverbrauch ist längst nicht mehr zeitgemäß.  

Die Umrüstung auf LED bot sich daher an. Leuchtdioden kommen mit bis zu 80 % weniger Strom aus und sind fast wartungsfrei. 

Natürlich konnten die Monteure von Neon Reinhardt die XXL-Lettern nicht ‚mal eben abschrauben’ – das ‚C’ von Cineplex ist über 2,50 Meter hoch. Zudem erforderte der laufende Kinobetrieb große Vorsicht, da sich der Front-Schriftzug in rund zehn Metern Höhe über dem Eingang befindet. 

Das Team ersetzte die alten Anlagen durch geschlossene Acrylglas-Systeme, die durch LED illuminiert werden. Nachts ergänzt sich das neue Leucht-Logo mit dem Farbenspiel des Innenlichtkonzeptes. Die Fernwirkung sorgt für ein Happy End!
 

Offen!

Münster: Landesmuseum wirbt zur Neueröffnung

Offen!

Münster: Landesmuseum wirbt zur Neueröffnung
14 Tage vor dem Eröffnungstermin wurden von uns Banner am Altbau des LWL-Museums für Kunst und Kultur aufgehängt. Parallel dazu fertigten wir zwei Banner für die Münster Arkaden, die ab kommender Woche auf 48 m² für das neue Museum werben.

Auch in der Salzstraße wird ab Montag auf den Museumsstart hingewiesen. Zwei doppelseitige Banner werden quer über die Straße gespannt und bleiben bis zum Eröffnungstag hängen.
 
Veranstalter: ISG Bahnhofsviertel Münster e.V.; Fotografie: Roman Mensing

Der Mond ist aufgegangen

Münster: Lackierung von Kunstobjekten

Der Mond ist aufgegangen

Münster: Lackierung von Kunstobjekten
Die grauen Schaltkästen sind nicht gerade eine Zierde des Stadtbildes. Der Künstler Tobias Rehberger transformiert die tristen Kästen zu bunten Skulpturen. Dafür umbaut Rehberger die Kästen mit Rohren und Röhren, die sich scheinbar wie Pflanzen aus dem Boden schlingen und die Orte umranken. Teil jeder Skulptur ist eine Kugellampe. Jeder Lampe ist eine Stadt zugeordnet, z. B. Alabama. Geht in Alabama der Mond auf, geht in Münster das Licht an.

Die Objekte wurden im Bahnhofsviertel installiert um das Areal stärker aufzuwerten. Die Aktion ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Münster und der Immobilien- und Standortgemeinschaft Bahnhofsviertel.

Gefertigt wurden die Elemente nach den Plänen des Künstlers von der Metallbaufirma Werner Paß in Havixbeck. Für die Farbe sorgten die Lackierer von Werbetechnik Bungert. Das größte Objekt mit einem vielfarbigen Ringelmuster nahm zwei Wochen Arbeit in Anspruch. Den Lack stiftete der Hersteller Brillux.

Ab Ende November wurden die Objekte rund um Münsters Hauptbahnhof aufgestellt, die Einweihung der 11 Stationen fand am 2. Juni statt. Damit ist das Bahnhofsviertel als „„Münsters Visitenkarte“ wieder um einen Klecks bunter.
 

Tigges’ Meisterstück in der Presse

Münster/Dresden: Magazin „Werbetechnik“ widmet der Arbeit vier Seiten

Tigges’ Meisterstück in der Presse

Münster/Dresden: Magazin „Werbetechnik“ widmet der Arbeit vier Seiten
Heiko Tigges, stellvertretender Bereichsleiter von Werbetechnik Bungert, absolvierte neben seiner Arbeit an den Wochenenden einen Meisterkurs der Handwerkskammer Dresden. Sein Meisterstück: Ein Werbepylon für das Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen Kai Bolz aus Münster-Angelmodde. Der Prüfungsausschuss bewertete Herrn Tigges’ Werk in Theorie und Praxis als beste Arbeit des Jahrgangs! Das Branchenmagazin „Werbetechnik“ widmete ihm dafür einen vierseitigen Bericht (siehe PDF). 

Die Aufgabenstellung des Meisterkurses für Schilder- und Lichtreklamehersteller im Beruflichen Trainingszentrum (BTZ) Pirna lautete, „ein körperhaftes beleuchtetes Werbeelement zu entwerfen, zu planen, zu kalkulieren und herzustellen“. 

Nach den Vorarbeiten waren in der Prüfungswoche mindestens acht Fertigungstechniken zu zeigen, davon vier vorgeschriebene. Heiko Tigges überzeugte mit raffinierten Details: Zur Präsentation fertigte er einen Sockel, dem er mittels Sprenkellackierung eine Granitoptik verlieh. Ein Aluminiumrohr an der Seite des Pylons verwandelte er mit einer aus Farbpigmenten in Bierlasur aufgetragenen Maserung in „Holz“. 

Zusätzlich gestaltete er noch passende Briefbögen, Visitenkarten und Fahrzeugwerbung und schuf so ein rundes Gesamtkonzept. Das veranlasste die Prüfer, ausdrücklich „seine hervorragende Vorbereitung, sein planvolles Arbeiten, Ordnung und Sauberkeit bei der Erstellung des Meisterprüfungsprojekts“ zu loben. 

Und wo hat er das alles gelernt …?
 

Herzlichen Glückwunsch, Brillux!

Herzlichen Glückwunsch, Brillux!

Wir gratulieren herzlich zum 125. Jubiläum und möchten Danke sagen für viele farbige Aufträge, die wir in den letzten Jahren ausführen durften.

Zwei Highlights sind sicher die in den Bildern gezeigten Jubiläumsfahrzeuge VW e-up! und E-Smart, die wir nach Ihren gelungenen Entwürfen vollflächig mit digital gedruckten Farbstreifen und -rauten foliert haben.
 

Azubis gesucht

Bungert setzt Suchaktion der Schwesterfirmen um

Azubis gesucht

Bungert setzt Suchaktion der Schwesterfirmen um
Gute Auszubildende für das Handwerk zu gewinnen wird immer schwieriger. So haben allein in Münster laut Lehrstellenbörse der Handwerkskammer noch neun Betriebe offene Lehrstellen als Maler/in und Lackierer/in für 2014 zu vergeben.

Auch die Malerbetriebe Brück und Condor Gerüst bieten noch Lehrstellen an. Um die Suche nach geeigneten Auszubildenden kurz vor Ausbildungsbeginn noch einmal offensiv anzugehen, wurde eine etwas unkonventionelle Methode gewählt und die Kompetenzen im Haus genutzt: Bungert produzierte Gerüstbanner, die an Baustellen im Stadtgebiet platziert wurden.

Auch die Firmenfahrzeuge werden als „Anzeigeflächen“ genutzt. Die wiedererkennbare Gestaltung ist damit im ganzen Stadtgebiet präsent.

Interessierte Bewerber können sich direkt bei Brück oder Condor melden.
 

Sauber und sicher

Münster: Volksbank-Tiefgarage saniert

Sauber und sicher

Münster: Volksbank-Tiefgarage saniert
Die fünfgeschossige Tiefgarage der Volksbank-Zentrale in Münsters Innenstadt war früher ein finsterer Angstraum. Das sollte sich nun gründlich ändern. Der Architektenentwurf sah vor, im Zuge der Gesamtsanierung Betonboden und -wände durch frisches Weiß aufzuhellen. Bei der Konkretisierung des Konzeptes kam Neon Reinhardt ins Spiel:

In fünftägigem Einsatz montierte das Team in den oberen Parkdecks ein dekoratives Leitsystem im Unternehmensdesign der Volksbank. Ein 135 Meter langes „Band“ aus Alu-Verbund-Platten mit Acryllackierung sorgt für Orientierung und freundliches Ambiente. Auf Anregung von Neon Reinhardt bekam die blaue Schrift auf dem orangen Grund noch eine weiße Kontur; der strahlende Effekt überzeugte.

Während die einen Mitarbeiter die Stellplatzzahlen auf dem Boden markierten, verblendeten die anderen noch die Lüftungen mit weißen Dibond-Platten. Das Ergebnis ist eine helle und saubere Tiefgarage, in der man sich sicher fühlt.
 
Das neue Verwaltungsgebäude der WAG

Dreiklang für das steigende Pferd

Münster: Arbeiten am Neubau der Westfalen AG

Dreiklang für das steigende Pferd

Münster: Arbeiten am Neubau der Westfalen AG
Die Westfalen AG hat sich in ihrer fast 90jährigen Geschichte vom Sauerstoffwerk zum internationalen Konzern entwickelt. In Münster ist die Marke mit dem steigenden Westfalenross im Logo vor allem durch Tankstellen allgegenwärtig.

Um rund 450 Mitarbeiter aus dezentralen Büros am Firmensitz zusammenzufassen, errichtete das Unternehmen ein neues Verwaltungsgebäude. Bei der Fertigstellung des elfstöckigen Bürohauses arbeiteten gleich drei Betriebe der Firmengruppe Brück Hand in Hand:

Das Gerüst für den 40 Meter hohen Baukörper stellten die Condor-Mitarbeiter. Ihren Kollegen der Malerbetriebe bauten sie auch noch ein Gerüst in das Treppenhaus.

Die Maler haben Wände und Decken des Rohbaus zunächst geschliffen und mit der Qualitätsstufe IV für höchste Ansprüche gespachtelt. Derzeit streichen sie wegen des engen Zeitrahmens die gut 7.500 m² Fläche im Schichtbetrieb bis spät in die Nacht.

Das Team von Neon Reinhardt sorgte mit einem beleuchteten Firmenzeichen auf dem Dach für optimale Fernwirkung an Münsters Abendhimmel.
 

Himmlische Dekoration

Münster: Engelsflügel für die Provinzial

Himmlische Dekoration

Münster: Engelsflügel für die Provinzial
Die Provinzial-Versicherung wurde vor fast dreihundert Jahren als preußische Feuer-Societät gegründet. Heute ist das Unternehmen durch Fusion der zweitgrößte Versicherer Deutschlands mit rund drei Millionen Kunden im Nordwesten.

Durch die Werbespots mit den sympathischen Schutzengeln, die in slapstickhaften Situationen immer wieder schlimmere Malheurs verhindern, wurden die Engelsflügel zum Symbol des Konzerns.

Aus dem Motiv produzierte Neon Reinhardt einhundert Deko-Aufsteller für die Provinzial-Geschäftsstellen. Die Komponenten wurden aus Acrylglas gefräst. Die Sockel erhielten eine hochwertige Lackierung: je 50 in grün für die Region West, blau für den Norden.

Im Sockel leuchtet ein LED-Modul. Die Engelsflügel aus Folie reflektieren das Licht mit einem strahlenden Effekt. Dieser sorgt jetzt in den Agenturen für einen edlen Akzent.
 
Das Lichtkonzept

Von der schlichten Fassade zur leuchtenden Kulisse

Hamm: Neues Gewand für das Gesundheitshaus

Von der schlichten Fassade zur leuchtenden Kulisse

Hamm: Neues Gewand für das Gesundheitshaus
Das Gesundheitshaus Heiden & Dömer bietet mit sieben Filialen das größte Sortiment medizinischer Reha-Produkte in Westfalen, von Anti-Allergiker-Bettwäsche bis zum orthopädischen Schuh. Wir werden eben alle nicht jünger– die Fassade des Heiden & Dömer-Hauses in der Hammer Innenstadt dagegen schon!

Zuvor versteckte sich das Gebäude in unauffälligem Weiß mit blauer Firmenschrift. Nun vollzogen die Malerbetriebe Brück einen Farbwechsel: Die Fassade wurde blau, die Profilbuchstaben weiß. Der Effekt ist verblüffend: Das Haus setzt jetzt einen deutlichen Farbakzent, die Schrift leuchtet kontrastreich.

Auch bei Nacht leuchtet Heiden & Dömer: LED-Strahler ersetzen die herkömmlichen weißen Lampen und zeichnen blaue Lichtsäulen an die Hausfront. Das Gebäude wird in der Dunkelheit zur faszinierenden Kulisse.

Der neue Auftritt ist eine Gemeinschaftsarbeit der Malerbetriebe Brück und Neon Reinhardt. Die Maler sorgten für den Fassadenanstrich; das Neon-Reinhardt-Team plante und realisierte das Lichtkonzept inkl. der Umlackierung der Profiltypen passend zur Fassadenfarbe.
 

Da strahlt die Tankstelle

Sonsbeck: LED-Umrüstung im Firmendesign

Da strahlt die Tankstelle

Sonsbeck: LED-Umrüstung im Firmendesign
Tankstellen sind heute eine Mischung aus Kfz-Service, Bistro und Mini-Supermarkt. Dieses Angebot erfordert im Wettbewerb eine attraktive Präsentation. LED-Technik bietet dafür eine Fülle von Möglichkeiten, die weit über die Beleuchtung von Preisanzeigen hinausgehen. Zudem spart LED bis zu 80 % der Energie von Leuchtstofflampen, enthält keine Schadstoffe und zieht keine Insekten an.



Die Tankstelle von Clemens Tenhagen liegt nahe der A57 am Niederrhein. Der Pächter ist Mitglied im Tankstellenverband bft. Neon Reinhardt hat als langjähriger bft-Partner schon einige Objekte modernisiert. Nun wurde auch Tenhagens Standort in Sonsbeck werbetechnisch runderneuert.



Dazu erhielten Shop-Gebäude, Waschhalle und Tankdach umlaufende Verblendungen mit LED-Beleuchtung, ebenso die Säulen des Tankdaches. Die Beleuchtung der Säulen ist manuell regelbar; die Steuerung erlaubt verschiedene Einstellungen.



Neon Reinhardt folgt dabei dem Prinzip, besser die zentrale Werbebotschaft kompakt zu vermitteln, statt den Kunden mit einer Flut verwirrender Eindrücke zu bombardieren. Die Grundsätze dieses Prinzips lauten: Klare Linienführung, geordnete Elemente, gezielte Effekte und wiedererkennbare Firmen-Identität.
 

Softwash mit Highlight

Lüdenscheid: Neue Waschstraßen-Werbung

Softwash mit Highlight

Lüdenscheid: Neue Waschstraßen-Werbung
Das westfälische Lüdenscheid am Rand des Sauerlands nennt sich selbst „Stadt des Lichts“. Dieser Slogan wurde durch Neon Reinhardt neu bestätigt – durch die LED-Beleuchtung einer Waschstraße.

Die Softwash-Waschanlage gehört zum Mineralölvertrieb Bald, daher erfolgte die Anpassung der Außenwerbemittel an das Unternehmensdesign.

Gemeinsam mit Betreiber und Architekt entwarf Neon Reinhardt ein Gesamtkonzept, das auch ein Leitsystem für An- und Abfahrt beinhaltet. Kernstück ist der LED-beleuchtete Schriftzug „Waschstraße“ der mit 1,80 Meter hohen Buchstaben für optimale Fernwirkung sorgt.

Das Neon Reinhardt-Team fertigte die konzipierten Elemente individuell an und führte die Gesamtmontage in Lüdenscheid aus.

An diesem Serviceangebot versehentlich vorbeizufahren, ist nun wirklich unmöglich …
 

Doppeleinsatz für den Testsieger

Münster: Gestaltungskonzept für Atlas Autoleasing

Doppeleinsatz für den Testsieger

Münster: Gestaltungskonzept für Atlas Autoleasing
Das Unternehmen Atlas Autoleasing bezog eine neue Zentrale in Münsters Süden. Um die Firmenräume in dem Gewerbekomplex repräsentativ zu gestalten, wurde ein Maßnahmenpaket umgesetzt. Dazu arbeiteten zwei Betriebe der Firmengruppe Brück zusammen: Neon Reinhardt und Werbetechnik Bungert.
 
Als dekorative Sichtblende wie auch als Element des Unternehmensdesigns dienen die mit Stoff bespannten Alurahmen in den Firmenfarben vor den Fenstern. Der in Folienbuchstaben an die Wand gebrachte Leitspruch unterstreicht die Unternehmensphilosophie.
 
Nicht nur Raumdeko ist der elegante Pylon mit dem Logo, sondern er gibt bei Interviews mit Geschäftsführer Christian Kiffe auch eine gute Kulisse für Pressefotos ab. Schließlich wurde Atlas kürzlich vom Wirtschaftsmagazin Impulse ausgezeichnet. In fünf Verbrauchertests lagen die Münsteraner zweimal auf Platz eins.
 
Die von den Monteuren neu angebrachte Werbeanlage in LED-Ausführung ist an der Fassade weithin sichtbar. Zu guter Letzt erhielt auch noch der Opel Adam eine auffällige Fahrzeugbeschriftung. Das Lifestyle-Cityauto ist als Werbemobil für Atlas im Einsatz.
 

Gold am Giebel

Münster: Alter Fischmarkt

Gold am Giebel

Münster: Alter Fischmarkt
Das neue Gebäudeensemble am Alten Fischmarkt ist ein städtebaulicher Kunstgriff: Es fügt sich harmonisch zwischen die historischen Giebelhäuser der Altstadt ein, setzt dabei aber geschickt moderne und originelle Akzente. Das Konzept von Shopping, Service, Gastronomie und Wohnen in der Innenstadt wurde stimmig umgesetzt.

 Um den edlen Charakter der Architektur zu unterstreichen sollten auch die Werbeanlagen und Beschilderungen der ansässigen Unternehmen Hochwertigkeit ausdrücken.
 
In einem sehr engen Zeitfenster erfolgten die Gestaltungsvorschläge mit den entsprechenden Visualisierungen, Genehmigungsverfahren sowie Realisierung und Montage. Noch am Tag vor der offiziellen Eröffnung wurden die letzten Kundenwünsche umgesetzt.

Zum Gesamtumfang gehörten neben der Außenwerbung auch Leitsysteme an den Eingängen, im Treppenhaus und in der Tiefgarage. Hierbei wurde das edle Designkonzept von außen nach innen fortgeführt.

 So präsentiert sich der Alte Fischmarkt als neuer Anziehungspunkt im Zentrum.
 

Urahn modern herausgeputzt

Rheine: Edler Look für das Franz-Tacke-Haus

Urahn modern herausgeputzt

Rheine: Edler Look für das Franz-Tacke-Haus
Der Ingenieur Franz Tacke aus Rheine gilt als Pionier der Windenergie. Das gleichnamige Dienstleistungs-Zentrum an der Ems ist das Flaggschiff des Gewerbeprojektes „Innovationsquartier“.

Im Auftrag der Agentur Orango setzte Werbetechnik Bungert das Gesamtkonzept um, das den hohen Qualitätsanspruch der ansässigen Unternehmen durch einen edlen Look unterstreicht. Zunächst wurde mittels Hubsteiger das Logo der Firma CPC Germania in Glasdekorfolie auf die Fensterfront der Fassade aufgebracht. Der Betrieb gilt als „Wiege der Windkraftindustrie“; Inhaber Markus Tacke ist ein Urenkel des genialen Tüftlers Franz Tacke.

Dessen Konterfei grüßt nun als Konturgrafik sowohl von dem gläsernen Mieterschild, als auch vom Alu-Pylon in Edelstahloptik. Die Adresse wird durch das indirekt beleuchtete Transparent auf dem Betonsockel vor dem Portal prominent hervorgehoben.

Ein eleganter Auftritt für den Urahn der Clean-Power-Branche!
 

Münster

Elefant als Bannerträger

Münster

Elefant als Bannerträger
Das alte Kies-Silo in Münsters Hafen ist das letzte Relikt, das an die Zeiten erinnert, als hier Schiffsladungen umgeschlagen wurden. Der graue Betonkoloss heißt im münsteraner Volksmund schon ewig „Elefant”. Dies inspirierte wohl einen unbekannten Künstler dazu, dem Baukörper in einer Nacht-und-Nebel-Aktion einen riesigen Elefantenkopf zu modellieren. Das brachte Münsters Zoodirektor auf die Idee zu einer originellen Werbekampagne …

Um im Allwetterzoo an der Sentruper Höhe weiterhin Elefanten halten und vor allem züchten zu können, benötigten die Dickhäuter ein neues Heim: Größer, schöner und komfortabler als bisher. Nach einer großen Spendenaktion und gewaltigen Bauarbeiten konnte der neue Elefantenpark im Juni eröffnet werden. Um möglichst viele Besucher anzulocken, wirbt nun der Industrie-Elefant für seine lebendigen Artgenossen. Dazu bekam der Betonriese ein großes Werbebanner ─ von Bungert.

Innerhalb von 24 Stunden nach der telefonischen Anfrage war das 6 x 4 Meter große Mesh-Gewebe bedruckt und wurde von Zoo-Mitarbeitern montiert. Der Standort ist optimal, genau gegenüber von Münsters Ausgehmeile am Kreativ-Kai. Die Elefanten werden sich wohl auf viel Besuch einstellen müssen …
 

Riesenwürfel unter der Decke

Düsseldorf: Neues Leitsystem für Messehalle

Riesenwürfel unter der Decke

Düsseldorf: Neues Leitsystem für Messehalle
Die Messe Düsseldorf ist die fünftgrößte der Welt. Regelmäßig zieht z.B. die „Boot“ bis zu einer Viertelmillion Besucher an. Die Hallen auf dem 100 Hektar großen Gelände am Rhein bilden wie an einer Perlenschnur aufgereiht einen geschlossenen Ring.

Nun wurde eine dieser „Perlen“ renoviert: Halle 12. Damit sich die Messeteilnehmer bald wieder in dem Ausstellungsbau zurechtfinden, installierte Neon Reinhardt ein neues Orientierungssystem unter der gewaltigen Deckenkonstruktion.

Vier Würfel mit der Hallennummer und 13 beleuchtete Fluchtweg-Elemente wurden nach den vorgeschriebenen Richtlinien positioniert. Jeder Kubus hat eine Höhe von zwei Metern und wiegt rund 200 Kilo. Mittels Scherenbühne, Hubsteiger und Gerüst montierte das Reinhardt-Team die Wegweiser in sechs Metern Höhe.

Die Hallennummern an der Fassade sind dreieinhalb Meter hoch. Normale Dimensionen haben dagegen die Torschilder und Edelstahl-Steelen an den Zugängen. Doch gemeinsam ist allen, dass sie LED-beleuchtet sind.

Die nächste Messe kann kommen – hier verläuft sich niemand mehr.
 

Leuchtende Kundenorientierung

Niederkassel: LED für Mundorf Tank

Leuchtende Kundenorientierung

Niederkassel: LED für Mundorf Tank
Mundorf ist ein traditionsreicher Familienbetrieb, der im Rhein-Sieg-Kreis u.a. ein regionales Tankstellennetz betreibt. Der mittelständische Mineralölhändler versorgt übrigens auch den Nürburgring mit Kraftstoff und beliefert dort exklusiv das 24h-Rennen.

Die Tankstelle mit Shop – keine 500 Meter vom schönen Rhein – wurde durch Neon Reinhardt werbewirksam optimiert. Das Tankdach erhielt eine umlaufende Verkleidung in der Mundorf-Hausfarbe samt integrierter LED-Leiste.

Das ebenso umweltfreundliche wie leuchtstarke LED-Band bringt das Mundorf-Angebot jetzt auch nachts zum Strahlen. So unterstützt die Konstruktion die Firmenphilosophie des Mittelständlers im wahren Wortsinn: Kundenorientierung.
 

Ins Blaue

Minden: Volksbank in gutes Licht gerückt.

Ins Blaue

Minden: Volksbank in gutes Licht gerückt.
Die Zentrale der Volksbank in Minden war bislang nach Sonnenuntergang in Finsternis gehüllt, denn das Gebäude liegt weit zurück von der Straße. In der Dunkelheit helfen auch die schönsten Werbemittel wie Fahnen oder Wegweiser nicht. Hier kam Neon Reinhardt als Werbeberater ins Spiel und entwickelte ein Gesamtkonzept, das auf der Wirkung von Licht beruht.

Die Betonung der Dachkante verleiht dem Gebäude eine markante Kontur. Bei der Farbwahl wurde das Blau aus dem Corporate Design der Volksbank aufgenommen. Wandstrahler mit blauen Spezial-LED zaubern zusätzlich Lichtsäulen auf die Fassade. Das Gebäude strahlt im wahrsten Sinne eine stimmungsvolle Wirkung aus. Diese Wirkung ist sogar nachweisbar: Die Mindener sprechen schon von „dem Haus mit der blauen Kante“.
 

Wellness für die Augen

Neue Behandlungsboxen an der Zahnklinik Münster

Wellness für die Augen

Neue Behandlungsboxen an der Zahnklinik Münster
Parodontologie ist nicht nur die Bezeichnung für ein Fachgebiet der Zahnheilkunde, sondern auch für den Ort, an dem die angehenden Zahnmediziner ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis erproben. Dazu, dass diese Übungen für Studenten, begleitende Ärzte und nicht zuletzt für die Probanden zu möglichst erfreulichen Erfahrungen werden können, soll auch die bauliche Umgebung beitragen. Beim Umbau der Parodontologie in Münster ist dies hervorragend gelungen.

In Zusammenarbeit mit Glas Theißing hat Neon Reinhardt die Behandlungsboxen mit neuen Glastrennwänden und Türelementen ausgestattet. Glas und Farbe zeigen ein fröhliches und optimistisches Zusammenspiel, während die hochwertige Ausführung von Konstruktion und Beschlägen für Langlebigkeit und optische Solidität sorgt. In der Unterkonstruktion verbaute Schalldämmwolle unterstützt die akustischer Abschirmung. Das Ergebnis begeistert Studenten, Patienten und Ärzte gleichermaßen.
 
Die neue Dachmarke des Zusammenschlusses

Gemeinsame Wege – getrennte Wohnungen

Ulla Popken übernimmt Gina Laura

Gemeinsame Wege – getrennte Wohnungen

Ulla Popken übernimmt Gina Laura
Seit Januar diesen Jahres gehen Ulla Popken und Gina Laura (Buddelei Gruppe) gemeinsame Wege. Der Zusammenschluss der beiden international tätigen Modehäuser aus dem Großraum Oldenburg führt zu einer Unternehmensgruppe mit über 600 Einzelhandelsniederlassungen in Europa und Übersee.
 
Beide Partner behalten ihre eigenen Wohnungen (Verwaltungssitze), an denen allerdings die Türschilder ausgetauscht wurden: An der Hauptverwaltung von Ulla Popken in Rastede prangt nun auf sechs mal sechs Metern der Schriftzug POPKEN FASHION GROUP als neuer Familienname, ebenso firmiert die Gina-Laura-Zentrale in Oldenburg. Das Material der Profile ist eine Legierung in Edelstahl-Optik, die Montage in 17 Metern Höhe erfolgte per Hubsteiger. Das Erscheinungsbild der Marken und Filialen bleibt von der Übernahme unberührt.
 

Kein Ende in Sicht:

A-Klasse im LVM Design, die 100ste

Kein Ende in Sicht:

A-Klasse im LVM Design, die 100ste
Nun ist es offiziell: Die neue A-Klasse von Mercedes ist laut ADAC Motorwelt das Lieblingsauto 2013! Auch Werbetechnik Bungert bekommt den Boom deutlich zu spüren: Nahezu täglich verlässt eine frisch beschriftete A-Klasse die Hallen am Geister Landweg in Richtung einer weiteren LVM Agentur. Sie sehen auch einfach Klasse aus, die weißen Schwäne mit dem frischen LVM-Grün und der individuellen Werbung der Agenturen am Heck.
 
Kein Wunder, dass auch nach über 100 Exemplaren, die bis dato durch die Hände unserer Werbetechniker gegangen sind, kein Ende in Sicht ist. Dank der reibungslosen Kooperation mit BERESA stellen auch größere Stückzahlen für unsere Logistik kein Problem dar: Auf die nächsten 100!
 
Fotos: Brillux GmbH & Co. KG

„Land in Sicht!“

Brillux leuchtet den Münsteranern heim

„Land in Sicht!“

Brillux leuchtet den Münsteranern heim
Wer bei Dunkelheit mit Kindern über die Abfahrt Münster-Süd heimwärts fährt, kennt das Ritual: Die „Brillux Farbleiter“ am Brillux Komplex wird gesucht und nach Sichtung ausgerufen – Einfahrt in den Heimathafen! Bei Tage bleibt der Ruf aus, zu sehen ist nichts, die Farbleiter ist vom Gebäude verschluckt. Genau so hat es sich Brillux ausgedacht. Ein nächtlich leuchtendes Farbspiel entlang des Farbspektrums, das tagsüber ganz in die Fassade zurücktritt.
 
Die Anlage, die diese Vorgaben einlöst, besteht aus 32 Einzeltransparenten von 330 mal 40 Zentimetern, die vor eine Fensterfront montiert sind. Von innen rastern sie den Ausblick auf die Autobahn, von außen verschmelzen sie tagsüber schwarz in schwarz mit dem gläsernen Hintergrund bzw. der Fassade. Das Ergebnis ist aller Mühen wert – nicht nur für die Kinder hat Münster jetzt eine neue Landmarke.
 

Bandenschmuck für St. Tropez

Sommersehnsucht bei Werbetechnik Bungert

Bandenschmuck für St. Tropez

Sommersehnsucht bei Werbetechnik Bungert
Es gibt Orte auf dieser Welt, da möchte man nicht tot über’m Zaun hängen. St. Tropez zählt definitiv nicht dazu. Selbst wenn die Aussicht, Brigitte Bardot persönlich über den Weg zu laufen, heute nicht mehr ganz so elektrisierend ist, wie noch in den 70er Jahren: St. Tropez, die kleine Stadt der großen Freiheit an der Cote d’Azur, ist ein Sehnsuchtsort geblieben.
 
An eben diesen Sehnsuchtsort hat Werbetechnik Bungert die Beschriftung für ein Kleinspielfeld der Fußballschule Rummenigge geliefert. Gerne hätten wir die Folien – wetterfest kaschierter Digitaldruck – auch vor Ort verklebt, aber leider ;-) war das im Budget nicht vorgesehen. So bleiben uns immerhin die Bilder, die uns der zufriedene Auftraggeber geschickt hat, und die uns daran erinnern, wie blau der Himmel, wie blau das Meer sein kann und die belegen, dass es selbst in St. Tropez Plätze gibt, auf denen es manchmal nur um einen einzigen Ball geht.
 
Werbung in Bewegung direkt im Auge des Kunden: neue LED-Anzeigeflächen an der Westfalen-Tankstelle in Bochum-Laer

Die Poster lernen laufen

LED-Technik ersetzt Citylight-Plakate

Die Poster lernen laufen

LED-Technik ersetzt Citylight-Plakate
Noch vor wenigen Jahren galten Citylight-Plakate als das Nonplusultra in puncto Aufmerksamkeit, doch es ist wie immer: Das Bessere ist der Feind des Guten.

Das Bessere sind in diesem Fall winzige LED-Lichtpunkte, die die Rasterpunkte der gedruckten Plakate ersetzen. An der Westfalen-Tankstelle in Bochum-Laer wurden jetzt die Citylight-Plakatvitrinen auf die neue digitale Technik umgestellt. Die neuen LED-Anzeigen können nun direkt von der Tankstelle oder sogar aus  der Zentrale in Münster per Internet angesteuert und bespielt werden. Angebote oder Sonderaktionen können Wochen im Voraus geplant und programmiert und mit aktuellen Informationen zu Wetter oder zur Verkehrslage gemischt werden. Kein manueller Plakatwechsel, keine Druckkosten mehr – das heißt: maximale Flexibilität und Wirkung bei minimalen Folgekosten.
 

Hier ist alles Gold, was glänzt.

Altes Handwerk und moderne Technik

Hier ist alles Gold, was glänzt.

Altes Handwerk und moderne Technik
Der Spruch „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“ hat auch und gerade bei Erzeugnissen der Schuhindustrie seine Berechtigung. Das münstersche Traditionshaus Zumnorde trennt seit jeher die Spreu vom Weizen und setzt Maßstäbe: Gute Schuhe kauft man bei Zumnorde.

Für eine neue Filiale in Wilhelmshaven hat Neon Reinhardt den traditionellen Zumnorde-Schriftzug umgesetzt. Und auch hier ist alles Gold, was glänzt. Die Schriftzüge sind in alter Handwerkstechnik blattvergoldet ausgeführt, der Schriftzug für die Lichtwerbung wurde dabei mit moderner LED-Technik hinterleuchtet ausgestattet. Neue Technologie für Energieersparnis, Verlässlichkeit und Umweltnutzen, alte Handwerkskunst für den Glanz des Echten – passt gut zusammen!
 

Große Größen ganz groß

Fassadenobjekt am Outlet-Store in Rastede

Große Größen ganz groß

Fassadenobjekt am Outlet-Store in Rastede
Mit großen Größen ist Ulla Popken in wenigen Jahren ganz groß geworden. Überall in Deutschland und in vielen Ländern Europas sind die Filialen des Modehauses und somit auch die Anlagen von Neon Reinhardt zu finden. Seit über 20 Jahren verlässt sich Ulla Popken auf die Qualität und Termintreue der Lichtbauer aus Münster.

Große Größen ist auch das Stichwort für das nebenstehende Projekt – eine Fassadenverkleidung für das Factory-Outlet am Popken-Stammsitz Rastede. 150 Quadratmeter Gesamtfläche umfasst die aus über 300 Quadratmetern Alublechen konstruierte Anlage. In Münster vorgefertigt und hochglanzlackiert wurde sie in einer Woche Montagezeit vor Ort zusammengesetzt. Der Schriftzug „Outlet-Store“ wurde flächenbündig als Intarsie gearbeitet, der Profilschriftzug „Ulla Popken“ ist eine Einzelbuchstabenanlage mit Neon-Ausleuchtung. Das Objekt wurde nach dem Entwurf des Haus-Architekten gebaut und zeigt anschaulich, dass auch Neon Reinhardt in großen Größen glänzen kann.
 

Ein Kunstwerk als Landmarke

Stier an der B51 nach acht Jahren erneuert

Ein Kunstwerk als Landmarke

Stier an der B51 nach acht Jahren erneuert
Seit Mai 2003 werden die Futtermittel- und Getreidesilos der AGRAVIS AG in Münster von dem gewaltigen Stier des Pellegrino Ritter (Münster/New York) geziert. Längst ist das Tier zu einer der markanten Landmarken der Stadt geworden und für viele Menschen, die täglich oder gelegentlich die Stadtautobahn B51 befahren, nicht mehr weg zu denken. Dass er mit den Jahren etwas ausgebleicht ist und damit den Höhlenbildern aus Lascaux, die seinem Erschaffer zur Inspiration gedient haben, immer ähnlicher wurde, ist nur wenigen aufgefallen. Dennoch sollte er nun wieder in der Vitalität und Farbkraft erstrahlen, die die ursprüngliche Collage ausgezeichnet hat.

Zu diesem Zweck wurden bei Werbetechnik Bungert neun Motivbahnen à 7 x 21 Metern (hochauflösender Digitaldruck auf 400g-Mesh-Gewebe) produziert, die von spezialisierten Industriekletterern mit rückseitig verspannten Stahlseilen über die Fassade gezogen wurden. Das gesamte Bild hat damit eine Fläche von 1.400 Quadratmetern und ein Gewicht von 600 Kilogramm. Nun wird der Stier wohl mindestens weitere acht Jahre über der B51 stehen und als Landmarke der Stadt Münster ein Zeichen für die Verbindung von Stadt und Land, Industrie und Kultur, Tradition und Zukunft setzen. Münster ohne Stier? Da würde etwas fehlen.
 

Bilder für die Ohren

Corporate Design mit Nebenwirkungen

Bilder für die Ohren

Corporate Design mit Nebenwirkungen
In den deutschlandweit über 2.100 Geschäftsstellen der LVM-Versicherung zeigt sich nicht nur der individuelle Stil ihrer Inhaber, sondern in besonderer Weise auch die Corporate Identity des traditionell kundennahen Versicherungsunternehmens aus Münster. Ein Beitrag hierzu sind Bilder, die in der Werkstatt von Werbetechnik Bungert gefertigt werden und die gleich eine doppelte Funktion haben.
 
Sechs exklusive Motive
Die Bilder haben eine Größe von 1.400 mal 900 Millimetern und sind auf der Schauseite mit einem bedruckten Polyestergewebe bespannt. Rückseitig ist der MDF-Rahmen mit 30 Millimeter starken Schallabsorptionsplatten gefüllt, die für mehr Ruhe in den Geschäftsräumen sorgen sollen. Aus sechs exklusiven Motiven können die Geschäftsstellen-Inhaber auswählen, wenn sie bei Werbetechnik Bungert eines oder mehrere der Akustik-Bilder abrufen, die die LVM für ihre Agenturen entwickelt hat.
 

Schneller ohne Lack

Tankzug-Beschriftung komplett in Folientechnik

Schneller ohne Lack

Tankzug-Beschriftung komplett in Folientechnik
Der technologische Fortschritt bringt auch im Handwerk noch immer regelmäßig Innovationen hervor, die Produktionsmethoden verändern und verbessern.

Auf den Bildern sehen Sie einen Tanklastzug der AGRAVIS AG. Alles, was an Dekoration und Beschriftung auf dem grünen Lack angebracht ist, ist von uns in Folientechnik ausgeführt worden. Möglich wird dies durch verbesserte Eigenschaften der Plotterfolien, deren Haltbarkeit und Farbechtheit auf mindestens sieben Jahre garantiert werden kann. Dadurch, dass der gelbe Schmuckstreifen nicht mehr lackiert werden muss, verkürzen sich die Arbeitsgänge für die Beschriftung erheblich und der Tankzug ist nach kurzer Zeit wieder einsetzbar.
 

Einfach. Näher. Dran.

Stadtwerke Münster eröffnen Cityshop

Einfach. Näher. Dran.

Stadtwerke Münster eröffnen Cityshop
Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, dann muss der Prophet eben zum Berg kommen. Und wenn dem Kunden der Weg zum Hafenplatz zu weit ist, dann eröffnen die Stadtwerke eben einen Cityshop in der Salzstraße – es geht schließlich um Kundennähe gemäß dem Stadtwerke-Slogan „Einfach. Näher. Dran.“ 

Damit das neue City-Center für die Laufkundschaft tatsächlich unübersehbar wird, hat Werbetechnik Bungert den Schriftzug in LED-beleuchteten Profilbuchstaben ausgeführt. Und weil man die Dienstleistungsangebote der Stadtwerke nicht ausstellen kann wie eine Kaffeemaschine, unterstützen farbige Aufsteller in der Form von Einkaufstüten die visuelle Kommunikation. Die Aufsteller sind aus Holz gefertigt, mit hochwertigem 2K-Lack beschichtet und mit feiner Folien-Beschriftung versehen.
 

Das neue LVM-Logo zum Zweiten

Sechs Meter hohe Leuchtreklame mit außergewöhnlicher Montage

Das neue LVM-Logo zum Zweiten

Sechs Meter hohe Leuchtreklame mit außergewöhnlicher Montage
Über das neue Erscheinungsbild der LVM haben wir im Zuge der Umrüstung von 750 Geschäftsstellen bereits berichtet. Natürlich sollte das neu stilisierte Logo auch die Fassade der Hauptverwaltung am Koldering zieren. Der Austausch der vorhandenen Konstruktion sollte dabei so unauffällig und schnell wie möglich erfolgen.
 
Mit 36 Quadratmetern, einer Seitenlänge von sechs Metern und 60 Einzelkonturen mit einer Gesamtlänge von über 100 Metern hat die Anlage schon eine spektakuläre Größe. So etwas machen auch wir bei Neon Reinhardt nicht alle Tage. Mindestens so spektakulär wie die Anlage selbst war aber die Montage, die ohne Fassadengerüst zwischen dem 10. und 14. Stock erfolgen musste. Die Gerüste mussten also von innen gebaut werden und in Einzelteilen durch den Personalaufzug, bevor die Anlage – quasi „endoskopisch“ – in die Glasfassade eingebaut werden konnte. Hinter dem stolzen Pferd stehen also gleich zwei Spitzenleistungen vom Geister Landweg: intelligenter Gerüstbau und hochpräzise Neontechnik.
 

Schluss mit der Buddelei

Blitzstart für GINA LAURA

Schluss mit der Buddelei

Blitzstart für GINA LAURA
Seit Jahrzehnten ist die Oldenburger Handelskette „Buddelei“ in den Fußgängerzonen der Republik präsent – eine Erfolgsgeschichte – und dennoch fehlte der Marke die letzte Strahlkraft. Jetzt nehmen die Filialen den Namen der erfolgreichen Eigenmarke GINA LAURA an und schärfen damit ihr modisches Profil.

Als langjähriger Partner des Hauses hat Neon Reinhardt einen großen Teil der Filialen umgerüstet – und zwar durchaus in Rekordzeit: 12 Wochen standen für die Planung, Baugenehmigung, Produktion und Montage der Anlagen zur Verfügung. Technisch fiel die Wahl auf Profil-8-Buchstaben in LED-Technik mit seitlich abstrahlender Plexiglas-Haube, die auf eine geschwungene Stahlschiene montiert werden. Die Filialen erhalten damit einen eleganten Auftritt, der sofort an Damenmode denken lässt – und das ist ja auch Sinn der Sache.
 

Die neue B 54: kreuzungsfrei nach Holland

20 Meter hoher Werbemast lockt zur Pause in Steinfurt

Die neue B 54: kreuzungsfrei nach Holland

20 Meter hoher Werbemast lockt zur Pause in Steinfurt
Kreuzungsfrei von Münster bis in die Niederlande fahren zu können – ein alter Traum von Wirtschafts- und Tourismusförderern auf beiden Seiten der innereuropäischen Grenze – wurde durch die B 54 Wirklichkeit. An den Städten auf dem Weg fließt der Verkehr nun störungsfrei vorbei. Ein Gewinn an Lebensqualität, aber auch ein drohender Einnahmeverlust für die, die von der Straße leben. 

Damit das umfassende Angebot der Westfalen-Tankstelle an der Carl-Benz-Straße in Steinfurt – Bistro/Restaurant, Fahrzeugservice, Autogas, Kiosk – auch weiterhin auf zufriedene Kunden trifft, kennzeichnet ein über 20 Meter hoher Werbemast weithin sichtbar die gastliche Stätte. Die knapp drei mal drei Meter großen Quadrate sind wartungsfrei, kostensparend und umweltfreundlich mit LED-Technik beleuchtet. Das gesamte Vorhaben wurde von der Statik bis zur Montage in einer Hand abgewickelt.
 

Unverändert besser: das neue LVM-Erscheinungsbild

Neon Reinhardt rüstet 750 Geschäftsstellen um

Unverändert besser: das neue LVM-Erscheinungsbild

Neon Reinhardt rüstet 750 Geschäftsstellen um
Hätten Sie‘s gemerkt? Die LVM, eines der größten Versicherungsunternehmen in Deutschland, hat ihr Erscheinungsbild verändert. Die Veränderung ist fast Programm: Modernisieren und sich treu bleiben. Damit ist die LVM seit über 100 Jahren stabil in der Erfolgsspur. Ein Logo markanter und „eigentlicher“ zu machen – eine Veränderung, die das Publikum kaum wahrnimmt, die Grafiker „ein paar Federstriche“ kostet, aber für die Werbetechniker und Lichtbauer handfeste Folgen hat: Sukzessive rüsten wir Geschäftsstelle für Geschäftsstelle mit moderner und energiesparender LED-Technik individuell auf das neue Erscheinungsbild um, damit alles beim Alten bleibt: Eine LVM-Geschäftsstelle erkennt man auch weiterhin am grünen Logo mit dem steigenden Hengst und am guten Namen der Inhaber.

Von der Entwicklung der technischen Lösungen bis zur Anpassung an die jeweiligen räumlichen Gegebenheiten der einzelnen Fassaden ist Neon Reinhardt als innovativer und leistungsfähiger Kooperationspartner mit einem eigenen Projektteam dabei.
 

Flotte Folien

Elektrokolonne der Stadtwerke beschriftet

Flotte Folien

Elektrokolonne der Stadtwerke beschriftet
Mit der Anschaffung von vier neuen Elektrorollern sowie einem Elektro-PKW setzen die Stadtwerke Münster auf die Mobilität der Zukunft. Um auf die „Stromflitzer“ aufmerksam zu machen, wurden sie von uns in Folientechnik beschriftet.